19.08.2019 - 15:07 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach eine "sportliche Herausforderung" für FC Ingolstadt 04

DJK Gebenbach gegen den FC Ingolstadt 04 - der Pokal macht's möglich. "Auch als Außenseiter hat man mal die Chance, einen Großen stolpern zu lassen," sagt Franz Wittich, der Sportliche Leiter des Bayernligisten.

Auf viele Zuschauer hoffen die Verantwortlichen der DJK Gebenbach, wenn der Ex-Bundesligist FC Ingolstadt 04 zum Pokal-Hit aufkreuzt.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

(ref) Wenn der FC Ingolstadt 04 am Dienstag, 20. August, in Gebenbach anrückt (Anpfiff 18 Uhr), dann sehen sich die Hausherren in der klaren Außenseiterrolle, denn der FC Ingolstadt 04 hat sich ein Ziel gesetzt: "Die nächste Runde im Toto-Pokal", sagt FC-Trainer Jeff Saibene.

Und auch wenn Franz Wittich die Außenseiterchance mit "höchstens zehn Prozent" bezeichnet, kommt der Drittligist mit Respekt: "Wir nehmen die Partie nicht auf die leichte Schulter, haben die DJK Gebenbach auch spielen sehen. Das wird schon eine größere, sportliche Herausforderung als in der ersten Runde", erklärt Saibene. Der ehemalige Luxemburger Nationalspieler (63 Einsätze) übernahm zu Beginn dieser Saison den FC Ingolstadt 04, zuvor war er in der Schweiz und bei Arminia Bielefeld als Trainer tätig. Fünf Spiele, vier Siege, 13 Punkte - die Mannschaft von Saibene ist in der 3. Liga ungeschlagen Tabellenführer. Beim KFC Uerdingen gab's am Samstag einen 3:0-Sieg. "Aber wir haben schlecht gespielt, uns schlecht bewegt, zu viele Ballverluste gehabt. So deutlich, wie das Ergebnis war, ist unser Auftritt nicht gewesen", monierte Saibene nach dem Spiel. "Für uns ist es das bisherige Highlight, wenn eine Mannschaft zu uns kommt, die bis vor ein paar Jahren noch in der 1. Bundesliga gespielt hat, jetzt alleiniger Tabellenführer in der 3. Liga ist und ein richtiger Name dahinter steckt", erklärt Franz Wittich. Aber noch viel wichtiger ist, dass es sich nicht um ein Freundschaftsspiel handelt: "Es geht um etwas. So einen Gegner in einem Pflichtspiel zu bekommen, das ist etwas ganz anderes." Und eine pikante Note kommt hinzu: Der FC Ingolstadt 04 und dessen Abstieg aus der 2. Bundesliga war verantwortlich, dass die DJK Gebenbach in der abgelaufenen Saison zwei Wochen warten musste, um dann erst die Relegation zur Regionalliga zu spielen - das Ergebnis ist bekannt.

Für den nun Drittligisten ist der Spielplan äußerst eng, nach der Samstags-Partie in Uerdingen und dem Pokal-Auftritt in Gebenbach folgt am Freitag, 23. August, die nächste Begegnung gegen Hansa Rostock. Deswegen wird Jeff Saibene einige Spieler einsetzen, die zuletzt weniger gespielt haben. Dazu kommt der eine oder andere aus der U21-Mannschaft.

Trotz der Bedeutung der Partie: Nach der Pokal-Begegnung wird die Mannschaft des FC Ingolstadt 04 zusammen mit den Spielern der DJK Gebenbach im Sportheim essen. "Wir versorgen sie, das wird alles professionell ablaufen", erläutert Wittich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.