01.08.2018 - 21:33 Uhr
GebenbachSport

Haller-Doppelpack dreht das Spiel

Im vierten Anlauf klappt es: Die DJK Gebenbach feiert am Mittwochabend den ersten Auswärtssieg in dieser Bayernliga-Saison.

Jubel bei der DJK Gebenbach über den ersten Auswärtssieg.
von Autor LIKProfil

Beim 3:1-Erfolg gegen einen starken Aufsteiger TSV Abtswind begannen die Gäste gut, machten es sich durch viele vergebene Chancen aber selbst schwer und gerieten beim ersten Angriff der Unterfranken in Rückstand.

Zwei Treffer von Dominik Haller drehten dann die Partie - und nach dem Tor zum 1:3 von Marco Seifert brachte das Team von Trainer Faruk Maloku den nach einer kämpferisch und läuferisch guten Leistung verdienten Sieg sicher über die Zeit. Gebenbachs Coach, der es von einem Trainerlehrgang in Dresden rechtzeitig nach Unterfranken geschafft hatte, stellte im Vergleich zum Derby in Ammerthal nur einmal um, für den rotgesperrten Johannes Scherm rückte Johannes Böhm in die Startelf. Trotz der hohen Temperaturen spielten beide Teams mit hohem Tempo. Allein in den ersten zehn Minuten vergaben die Gäste eine handvoll Chancen, deutlich effektiver war die Heimelf, die mit ihrer ersten Möglichkeit in Führung ging: Nach einem Freistoß in den Strafraum stand die DJK-Abwehr schlecht, Maximilian Wolf gut - und der traf zum 1:0 (12.).

Den Gegentreffer aus heiterem Himmel steckten die Oberpfälzer gut weg, machten weiter Druck, hatten in der 18. Minute allerdings viel Glück, als Michael Hermann nur die Latte traf. In der 26. Minute dann der Ausgleich: Nach einem Foul an Jonas Lindner, donnerte Dominik Haller den Elfmeter ins Dreieck. Zwei Minuten später versuchte es Haller mit Gefühl, sein Schlenzer aus 16 Metern ging nur Zentimeter am Tor vorbei. In der 32. Minute war DJK-Torhüter Michael Nitzbon zur Stelle und fischte einen Flachschuss aus dem kurzen Eck, auf der anderen Seite köpfte Seifert den Ball auf die Latte.

Fünf Minuten nach der Pause machte Becker nach Pass von Kohler eigentlich alles richtig, schob den Ball an TSV-Tormann Florian Warschecha vorbei - aber auch am Tor. Wenig später brachte Seifert den Ball in die Mitte zu Dominik Haller, der den Ball zum 1:2 über die Linie drückte. Abtswind gab nicht auf und blieb besonders bei Standards gefährlich, doch nach einem klasse Spielzug machte Gebenbach alles klar: Becker spielte im richtigen Moment auf Seifert und der DJK-Torjäger traf aus fünf Metern zum 1:3.


Info:

TSV Abtswind - DJK Gebenbach 1:3 (1:1)

TSV Abtswind: Warschecha, Ruft, Brunsch, Wirsching, Wirth (85.) Hämmerlein, Endres, Wolf, Hartleb, Hermann, Hilgert (61. Hillenbrand), Hummel (61. Lehmann)

DJK Gebenbach: Nitzbon, Ceesay, Biermeier, Gorgiev, Lindner (71. Fischer), Böhm, Hempel, Haller, Kohler, Becker (85. Pirner), Seifert (89. Keilholz)

Tore: 1:0 (12.) Max Wolf, 1:1/1:2 (26., Foulelfmeter/53.) Dominik Haller, 1:3 (76.) Marco Seifert - SR: Christopher Schwarzmann (Scheßlitz) - Zuschauer: 345

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.