21.09.2018 - 16:54 Uhr
GebenbachSport

Undankbare Pflichtaufgabe

Kann die DJK Gebenbach ihre Serie von neuen Siegen auch im unterfränkischen Sand am Main fortsetzen? Oder stoppt ausgerechnet das Schlusslicht den Spitzenreiter der Fußball-Bayernliga Nord?

Immer fair in der Abwehr: Oliver Gorgiev (links) von der DJK Gebenbach musste in seiner gesamten Karriere nur ein einziges Mal frühzeitig zum Duschen. Das krasse Gegenteil ist der 31-jährige Johannes Bechmann, Neuverpflichtung des FC Sand. Bechmann flog bereits 22 Mal vom Platz.
von Autor LIKProfil

Beantwortet werden diese Fragen am Samstag, 22. September, um 15 Uhr im Seestadion in Sand. Was auf den ersten Blick nach einer Pflichtaufgabe für den Tabellenführer aussieht, ist bei näherer Betrachtung eine ganz knifflige und undankbare Aufgabe.

"Sand hat durchaus eine erfahrene Mannschaft. Das geht etwas unter, wenn man nur auf die Tabelle schaut. Wir wissen noch aus der letzten Saison, wie intensiv es auf dem Platz in Sand zuging. Geschenkt wird einem dort definitiv nichts", warnt DJK-Trainer Faruk Maloku. 1:3 verlor seine Mannschaft damals auf dem Kunstrasenplatz nach einer äußerst kampfbetonten Partie. Nachdem die "Korbmacher" den Ligaerhalt in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen gegen Schweinfurt II und Erlenbach sicherstellten, sind sie auch in der laufenden Runde mit bisher sieben Punkten schon wieder mitten im Abstiegskampf.

Deshalb wurde vor wenigen Wochen Adrian Reith reaktiviert, vom Ligakonkurrenten TSV Großbardorf der torgefährliche Stürmer Shaban Rugovaj geholt und für die Abwehr ein eisenharter Verteidiger verpflichtet: Der 31-jährige Johannes "Joe" Bechmann, der schon für Eintracht Bamberg und Schweinfurt 05 in der Regionalliga spielte, ist in Bayerns Amateur-Spitzenfußball der Rekordhalter, was Platzverweise betrifft. 22 Mal musste er bereits vorzeitig das Spielfeld verlassen - 12 Mal Rot, 10 Mal Gelb-Rot. "Ich bin kein Kind von Traurigkeit. Ich habe Fußball noch anders gelernt - mit mehr Körperkontakt. Früher, da wehte der Wind noch rauer. Heute wird vieles von den Schiedsrichtern mit Karten geahndet", erklärt der "Haudegen". Das andere Extrem spielt bei Gebenbach: Außenverteidiger Oliver Gorgiev, seit wenigen Tagen 38 Jahre alt, wurde in 20 Jahren höherklassigem Amateurfußball lediglich einmal mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Das war vor gut zwei Jahren in seinem ersten Spiel für die DJK Gebenbach im Landesligaduell gegen Donaustauf.

"Wir werden alles daran setzen, um gegen Gebenbach etwas zu holen, wenngleich wir Außenseiter sind" gibt sich Erich Barfuß, Sportlicher Leiter des 1. FC Sand, kämpferisch und rückblickend auf die Leistung vom Wochenende in Eltersdorf (1:3) auch optimistisch. "Taktisch und kämpferisch war es ein guter Auftritt. Wir sind mittlerweile bayernligatauglich. Dass wir uns in Unterzahl nicht das Fell über die Ohren haben ziehen lassen, spricht ebenfalls für den Charakter der Mannschaft." Die musste nach einer Notbremse 70 Minuten in Unterzahl spielen und zog sich sehr achtbar aus der Affäre.

"Für uns wird es vom Kopf her eine richtige Herausforderung", weiß DJK-Trainer Faruk Maloku. Er hofft, dass seine Spieler aber die richtige Einstellung für diese "schwere Aufgabe" finden. Personell muss er weiter auf Johannes Böhm (Adduktoren) und Andre Klahn (Schambein) verzichten. Hinter dem Einsatz von Ralf Jakob (krank) steht ein Fragezeichen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.