22.01.2020 - 12:09 Uhr
GrafenwöhrSport

Bayerische U19-Futsal-Meisterschaft ein Abenteuer

Die U19-Junioren der SG Grafenwöhr haben sich bei der Bezirksmeisterschaft mit dem Finaleinzug für die bayerische Futsal-Meisterschaft in Maxhütte-Haidhof qualifiziert. Nicht nur bei Trainer Thomas Baier ist die Vorfreude groß.

Trainer Thomas Baier ist stolz auf seine U19-Junioren und will, dass diese bei der bayerischen Futsal-Meisterschaft befreit aufspielen können.
von Stefan NeidlProfil

Es war eine starke Teamleistung, die die A-Junioren der SG Grafenwöhr bei der Futsal-Oberpfalzmeisterschaft vor zwei Wochen zeigten. Mit drei Siegen gegen die JFG Bad Abbach, die SG Ettmannsdorf und SG Dieterskirchen sicherten sie sich den ersten Platz in der Vorrunde und trafen im Halbfinale auf den großen Favoriten SpVgg SV Weiden, den sie im Sechsmeterschießen besiegten. Im Finale unterlag der Kreisligist dann zwar der JFG 3 Schlösser-Eck, hatte sich durch den Finaleinzug dennoch für die „Bayerische“ am Samstag, 25. Januar, in Maxhütte-Haidhof qualifiziert.

Am Dienstag erfolgte die Gruppenauslosung: Grafenwöhr wird beim Landesturnier neben seinem Bezirksfinalgegner JFG 3 Schlösser-Eck auf den TSV Waldkirchen, den FC Ismaning und den TSV Nördlingen treffen.

Viele Fans dabei

Für den Trainer ist die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft hochverdient. „Das Team hat bei der Bezirksmeisterschaft eine hervorragende Mannschaftsleistung gezeigt. Die zahlreich mitgereisten Fans haben uns nochmal zusätzlich gepusht“, sagt Trainer Thomas Baier. „Mein Dank geht auch an die Stammvereine, die die Mannschaft großartig unterstützt haben.“

Wie schwer es bei der bayerischen Meisterschaft wird, kann Baier kaum einschätzen: „Viele Teams sind uns nicht bekannt. Da sind etliche unbeschriebene Blätter dabei.“ Sein Anliegen lautet: „Wir wollen den Regierungsbezirk Oberpfalz würdig vertreten und den bestmöglichen Tabellenplatz erreichen.“ Als Außenseiter sieht der 37-Jährige sein Team nicht. „Die Jungs sollen befreit aufspielen, Spaß am Kicken haben und das Abenteuer genießen.“

Ohne Jamal Dubois

Eine spezielle Vorbereitung fand bei den Grafenwöhrer Junioren nicht statt: „Wir gehen rein wie bei jedem anderen Turnier auch. Das letzte Training findet zwei Tage vorher statt. Da möchten wir an den Fehlern des letzten Turniers arbeiten.“

Mit Jamal Dubois fällt allerdings ein Leistungsträger aus beruflichen Gründen aus, hinter Alessandro Neumann steht verletzungsbedingt ein Fragezeichen. Ansonsten kann Baier auf den kompletten Kader zugreifen. Die SV Grafenwöhr wird einen Fan-Bus einsetzen, der bis auf einige wenige freie Plätze bereits besetzt ist. An die Schlachtenbummler richtet Baier einen Appell: „Peitscht die Jungs nach vorne und habt mit uns einen tollen Tag.“

Gruppeneinteilung

Die Gruppeneinteilung der bayerischen Futsal-Meisterschaft der A-Junioren:

Gruppe A: JFG GW Frankenwald, SpVgg Mögeldorf, SpVgg Bayern Hof, SpVgg Ruhmannsfelden, SG Sulzbach am Main.

Gruppe B: SG Grafenwöhr, JFG 3 Schlösser-Eck, TSV Waldkirchen, FC Ismaning, TSV Nördlingen.

Das Turnier beginnt mit der Partie JFG Frankenwald gegen SpVgg Mögeldorf (10 Uhr). Die Grafenwöhrer Gruppenspiele finden um 10.15 Uhr (TSV Nördlingen), 11.15 Uhr (FC Ismaning), 12.45 Uhr (TSV Waldkirchen) und 13.45 Uhr JFG 3 Schlösser-Eck statt.

Die Halbfinalpartien steigen ab 15.15 Uhr. Das Endspiel ist dann für 16.15 Uhr angesetzt.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.