28.04.2019 - 20:55 Uhr
GrafenwöhrSport

SV Grafenwöhr fertigt TuS Kastl ab

Die SV Grafenwöhr fegt den TuS Kastl mit 4:0 vom Platz und schnuppert mehr denn je an der Bezirksliga-Meisterschaft. Nach dem Ausrutscher des Konkurrenten FC Wernberg hat die Lang-Truppe alle Trümpfe in der Hand.

Markus Kraus (links) eröffnete den Grafenwöhrer Torreigen.

In einer einseitigen Begegnung genügte der Lang-Elf eine starke erste Halbzeit, um den Sack frühzeitig zuzumachen. Im zweiten Durchgang verwaltete der Gastgeber souverän den Vorsprung.

Die Grafenwöhrer starteten enorm druckvoll und zielstrebig in die Partie. Nach einem Zuspiel von Markus Kraus bediente Alexander Dobmann seinen Bruder David, der per Direktabnahme allerdings knapp verzog. Nach fünf Zeigerumdrehungen zappelte das runde Leder erstmals im Netz der Gäste. Bei einem langen Ball sah Gästekeeper Ibler nicht gut aus, Markus Kraus reagierte am schnellsten und schob den Ball ins leere Gehäuse. Nur fünf Minuten später wurde erneut David Dobmann von Alexander Sparrer bedient verfehlte aber das Gehäuse denkbar knapp.

In der 24. Minute erhöhte Alexander Sparrer mit einem mustergültigen Kopfball nach einer Ecke auf 2:0. Nur kurze Zeit später stellte Patryk Bytomski erneut nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus auf 3:0. (31.) In der 37. Minute war die Messe gelesen, als nach einem Foul an Patryk Bytomski Johannes Renner den fälligen Elfmeter zum 4:0 versenkte. Heimkeeper Dominik Pautsch konnte sich kurz vor dem Pausenpfiff auszeichnen, als er einen Freistoß aus 20 Metern von Johannes Kölbl entschärfte. So ging es mit einer hochverdienten 4:0-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit fanden sich beide Teams mit dem Ergebnis ab. Die heimische Sportvereinigung verwaltete souverän das Ergebnis, ließ allerdings vereinzelt ihre Klasse aufblitzen, aber der eingewechselte Dominik Zawal und Patryk Bytomski verzogen in aussichtsreicher Position. Der beste Gästeakteur . Kölbl scheiterte in der 78. Minute aus kurzer Distanz erneut am stark reagierenden Torhüter Dominik Pautsch.

SV Grafenwöhr: Pautsch, Sparrer, Wiesnet, Sandner, Fleischmann, Kraus, Schmidt (57. Träger), A. Dobmann, Renner, Bytomski (72. Drat), D. Dobmann (45. Zawal)

TuS Kastl:Ibler, Bleisteiner, Lother (27. Weigert), Wendl, Geitner, Mack, Hufnagel, Baumer, J. Kölbl, M. Kölbl, Hüttner (75. Kerschensteiner)

Tore: 1:0 (5.) Markus Kraus, 2:0 (24.) Alexander Sparrer, 3:0 (31.) Patryk Bytomski, 4:0 (37.) Johannes Renner - SR:Florian Islinger (SpVgg Hainsacker) - Zuschauer: 100

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.