18.11.2018 - 18:22 Uhr
GrafenwöhrSport

Zweite Heimniederlage für Grafenwöhr

Die DJK Ensdorf entführt mit einem 3:1-Sieg die Punkte aus dem Sportpark. Grafenwöhr hat jetzt fünf Punkte Rückstand auf den FC Wernberg.

Das letzte Spielvor der Winterpause verlief für die SV Grafenwöhr nicht wie erhofft. Im letzten Spiel vor der Winterpause setzte es gegen eine starke DJK Ensdorf eine nicht unverdiente 1:3-Niederlage. Auch wenn dadurch der Rückstand auf Tabellenführer FC Wernberg auf fünf Punkte angewachsen ist, blicken die Grafenwöhrer erhobenen Hauptes auf ein gelungenes Jahr 2018 und überwintern auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga Nord.

Die DJK Ensdorf erwischte einen perfekten Start. Bereits in der neunten Minute kam Andreas Weiß nach einem Freistoß frei zum Kopfball. Diesen konnte Dominik Pautsch noch abwehren, jedoch setzte Weiß energisch nach und versenkte das Leder zur Gästeführung. Auch der weitere Verlauf der ersten Halbzeit gehörte der Truppe aus Ensdorf. In der 22. Minute vergab Hummel freistehend vor Pautsch. Nur kurze Zeit später die erste gelungene Aktion der Einheimischen, jedoch scheiterte Patryk Bytomski am guten Gästekeeper Hauer. Kurz vor der Halbzeit schaffte es die sonst so stabile Grafenwöhrer Defensive nicht, den Ball zu klären. So stocherte Luschmann nach erneut starker Parade von Pautsch den Ball im Nachsetzen über die Linie.

Der Start in Halbzeit zwei war zunächst verheißungsvoll für die Hausherren. Bereits wenige Momente nach Wiederanpfiff verzog Bytomski nach Vorarbeit von Markus Kraus denkbar knapp. In der 50.Minute war erneut Bytomski im Mittelpunkt, aber sein Lupfer nach sehenswerter Flanke des eingewechselten Alexander Dobmann strich über die Latte. Das druckvolle Spiel der Grafenwöhrer machte sich in der 67. Minute bezahlt, als Johannes Renner nach Vorarbeit von Christopher Fleischmann auf 1:2 verkürzte. Nur eine Zeigerumdrehung später unterband Lukas Wiesnet einen Konter und musste mit seiner zweiten Gelben Karte vorzeitig zum Duschen. Den daraus resultierenden Freistoß nagelte Sebastian Hummel unhaltbar zum 1:3 in die Maschen. Grafenwöhr stemmte sich mit zehn Mann gegen die Niederlage, ein weiterer Treffer wollte allerdings nicht gelingen.

SV Grafenwöhr: Pautsch, Sparrer, Wiesnet, Sandner, Fleischmann, Kraus, Träger (79. Bernet), D. Dobmann, Renner, Bytomski ,Kaufmann (46. A. Dobmann)

DJK Ensdorf:Hauer, Westiner, Windisch, Dotzler, Luschmann, J. Trager, Grabinger, St. Trager, Weiß, Siebert, Hummel

Tore:0:1 (9.) Andreas Weiß, 0:2 (75.) Johannes Luschmann, 1:2 (67.) Johannes Renner, 1:3 (69.) Sebastian Hummel - SR:Habib Fekih (TV Oberndorf) - Zuschauer:120 - Gelb-Rot: (68.) Lukas Wiesnet (SV)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.