16.01.2020 - 13:43 Uhr
HahnbachSport

Baierlein bleibt Trainer beim SV Hahnbach

Der Fußball-Bezirksligist setzt auf sein bewährtes Team. Einen Wechsel gibt es dennoch.

Hahnbachs Trainer Thorsten Baierlein (links) verlängert beim Tabellenzweiten der Bezirksliga Nord und bekommt künftig Unterstützung von Christoph Ertel (rechts).
von Autor NRÖProfil

Fußball-Bezirksligist SV Hahnbach stellt die Weichen für die kommende Saison: Vorsitzender Hans Luber und Abteilungsleiter Wolfgang Dotzler einigten sich mit den Trainern Thorsten Baierlein, Helmut Hefner und Christoph Ertel auf eine weitere Zusammen für die Saison 2020/21.

Thorsten Baierlein trainiert seit Januar 2017 in seiner zweiten Amtszeit beim SV Hahnbach die erste Mannschaft in der Bezirksliga Nord. Und dies sehr erfolgreich: Meisterschaft und Vizemeisterschaft in den vergangenen Spielzeiten und aktuell wieder Tabellenzweiter. "Wir mussten da auch nicht lange, besser gesagt gar nicht, überlegen. Thorsten soll die erfolgreiche Arbeit auch in der nächsten Saison weiterführen. Der Draht zur Mannschaft und die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Vereins sind hervorragend", so Abteilungsleiter Dotzler.

Auch Helmut Hefner wird kommende Saison Trainer der Kreisklassen-Mannschaft beim SV Hahnbach bleiben. Hefner geht dann in seine sechste Saison als Coach der "Zweiten". Mit seinem ruhigen und sachlichen Auftreten schafft er es immer wieder, die Jugendspieler zu integrieren und weiterzuentwickeln, so dass die erste Mannschaft stets gut ausgebildete Spieler bekommt. "Es gab auch hier keine zwei Meinungen, Helmut soll das auch weiterhin machen. Er gehört ja fast schon zum Inventar bei uns", so Dotzler.

Christoph Ertel ist seit Sommer 2017 mit großem Ehrgeiz und Engagement Co-Trainer bei der zweiten Mannschaft. Er wird auch in der kommenden Saison beim SV Hahnbach tätig sein, allerdings nicht mehr bei der zweiten Mannschaft. Er wird in Zukunft Cheftrainer Thorsten Baierlein unterstützen und als Co-Trainer des Bezirksligateams arbeiten. "Wir gehen zuversichtlich in die nächste Saison", sagte Vorsitzender Hans Luber, "mit diesem Team fahren wir seit Jahren gut, und werden das in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit auch weiterhin anstreben."

Beide Mannschaften starten am 11. Februar mit der Vorbereitung auf die restlichen Spiele in ihren Ligen. Bereits jetzt sind wöchentliche Laufeinheiten angesetzt. Bis auf Alexander Träger, der wieder zum FC Edelsfeld zurückkehrte, bleibt der Kader unverändert.

"Mit attraktivem Fußball bis zum Schluss vorne mitmischen", so lautet die Vorgabe von Trainer Baierlein für die restlichen Spiele. Druck hat der SV Hahnbach jedenfalls nicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.