10.05.2019 - 16:06 Uhr
HahnbachSport

Nichts zu verschenken

Auch wenn beide in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga Nord weit auseinander liegen, haben der SV Hahnbach und der SV Inter Bergsteig Amberg das gleiche Ziel: Sie wollen den Vorsprung auf ihren Verfolger verteidigen.

Grund zum Jubeln haben die Hahnbacher auch in dieser Saison: Der amtierende Bezirksliga-Meister ist zwei Spieltage vor Schluss Zweiter.
von Autor NRÖProfil

Zum letzten Heimspiel der Saison empfängt der SV Hahnbach den SV Inter Bergsteig Amberg. Anstoß ist am Samstag, 11. Mai, um 16 Uhr. Die Gäste liegen auf Relegationsrang 13 und haben zwei Punkte Vorsprung auf den SSV Paulsdorf. Die Mannschaft von Inter-Trainer Markus Kipry will natürlich am Ende vor den Paulsdorfern bleiben und wird alles versuchen, in Hahnbach zu punkten.

Der SV Inter Bergsteig startete mit sechs Niederlagen am Stück in die Saison und stand damit bereits von Anfang an unten drin. Nie kamen die Amberger über Platz 13 hinaus. Deshalb gilt es nun, die Entscheidungsspiele zu erreichen und so in der Fußball-Bezirksliga Nord zu bleiben. Beim SV Hahnbach hingegen läuft es sehr gut. Das Team von Trainer Thorsten Baierlein liegt einen Punkt vor dem FC Wernberg auf Tabellenplatz zwei.

"Wir wollen an die zuletzt gezeigten Leistungen wie gegen Kulmain und in Schirmitz anknüpfen. Gerade in Schirmitz spielten wir sehr gut und absolut souverän. Ähnlich möchten wir natürlich auch am Samstag auftreten", so der Coach.

Die Mannschaft will sich mit einem Sieg bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung bedanken. Außerdem möchte sie Platz zwei bis zum Schluss verteidigen. Können die Jungs von Trainer Baierlein ihr Potenzial erneut abrufen, steht einem weiteren Erfolg nichts im Wege. Manuel Plach steht diesmal nicht zur Verfügung, ansonsten bleibt der Kader unverändert.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.