19.07.2021 - 21:13 Uhr
Sport

"Heimsieg" beim Turnier des Reiterclubs am Schwedentisch

Jessica Michler sorgt am Sonntagnachmittag für mächtig Jubel. Mit „Little Lightning“ gewinnt sie das M*-Springen in Weiden.

So sehen Sieger aus - Jessica Michler und ""Little Lightning" blieben zweimal fehlerfrei.
von Norbert DietlProfil

Jubel am Weidener „Schwedentisch“, denn am späten Sonntagnachmittag holte sich Jessica Michler vom gastgebenden RC Weiden nach einer grandiosen Vorstellung mit „Little Lightning“ in der abschließenden Springprüfung Kl. M* mit Siegerrunde die goldene Siegerschleife. Die zahlreichen Zuschauer bejubelten frenetisch den „Heimsieg“ in diesem Abschlussspringen. In den Dressurprüfungen M* und M** am Samstag dominierte Maria Putz vom RC Am Schwanberg und schloss nahtlos an ihren erfolgreichen Auftritt vor zwei Jahren an.

Die 66. Neuauflage des Weidener Reit- und Springturniers am Schwedentisch war der Beweis dafür, wie sehr sich Reiter und Zuschauer gleichermaßen den sportlichen Wettkampf zurückwünschten. Mit insgesamt 13 Prüfungen vom einfachen Reiterwettbewerb bis hin zu Prüfungen der Kategorie M** waren die organisatorischen Möglichkeiten des RCW vollkommen ausgereizt. Am Samstag Dressur und am Sonntag Springen erwies sich als gute und richtige Entscheidung. Reiterinnen und Reiter, die schon seit vielen Jahren zum „Schwedentisch“ kommen, ließen den neuen RCW-Vorsitzenden Adalbert Steiner und seine Helfer nicht im Stich. Dass die Dressurwettbewerbe nicht wie sonst üblich in der Halle, sondern im „Viereck im Wäldchen“ durchgeführt wurden, wurde allenthalben mit großer Freude aufgenommen. Und so wunderte es auch nicht, dass die „üblichen Verdächtigen“ bei den M-Dressuren um die goldenen Siegerschleifen kämpften. Nicole Hinkelmann setzte als elfte von 24 Startern mit ihrem Hannoveranerwallach „De Niro´s Black Shadow“ mit einer Wertnote von 7,40 ein erstes richtiges Ausrufezeichen. Die aus Franken angereiste Maria Putz setzte sich dann aber mit ihrem Hannoveranerwallach „Ferryman“ und 7,60 Punkten an die Spitze. Eng wurde es nochmal, als Ulrike Kick (RSG Weiden) mit ihrem in Holland gezogenen „Jack Sparrow“ ins Viereck einritt, letztendlich aber mit der Note 7,50 Putz nicht von der Spitze verdrängen konnte. Die Freude über den zweiten Platz für Kick wurde noch dadurch aufgewertet, dass ihr Clubkamerad Michael Ryndak mit „Fernando“ eine 7,0 erritt und am Ende Sechster wurde.

Das Duo Putz/Ferryman legte dann in der nachfolgenden M**-Dressur nach und holte sich mit einer Wertung von 695 Punkten (68,137 %) erneut den Sieg. Nicole Hinkelmann wurde mit De Niro´s Black Shadow bei 693,5 Punkten (67,990 %) nur um Haaresbreite geschlagen. Ulrike Kick war in dieser Prüfung nicht am Start.

Bei sommerlichen Temperaturen traten am Sonntag dann die Springreiter an. Nach Einstiegswettbewerben stand die das Turnier abschließende Springprüfung Kl. M* mit Siegerrunde dann im Interesse der Zuschauer. Für Jubel unter den heimischen Pferdesportfreunden sorgte dann Jessica Michler vom gastgebenden RC Weiden. Als einzige Starterin war sie mit ihrer Westfalenstute „Little Lightning“ im Normalumlauf ohne Abwurf geblieben. Siegfried Täuber aus Gesees verzichtete auf einen Start in der Siegerrunde, so dass die dann ein reiner Amazonenwettstreit wurde. Katharina Winkler (ESC Wörleinshof) packte zu den vier Strafpunkten aus dem Normalparcours in der Siegerrunde bei sechs Hindernissen mit sieben Sprüngen bis 1,25 m Höhe weitere vier Strafpunkte drauf. Marina Knauer vom RV Hollweck-Höhenberg gelang mit ihrer Holsteinerstute „Dunja“ nach einem Abwurf im Normalparcours ein fehlerfreier Umlauf, wobei sie mit einer Zeit von 40.51 Sekunden Jessica Michler, die als letzte Starterin in den Umlauf ging, schon unter Druck setzte.

Der Druck schien die Weidener Amazone aber nicht zu beeindrucken. Zwar war Knauer am Ende fast drei Sekunden schneller, aber Michler blieb auch in der Siegerrunde ohne Abwurf und holte sich damit ihren ersten „Heimsieg“ am Schwedentisch. Parcourschef Roland Boost mit seinen bewährten Mitstreitern Simone Richter und Rudi Rösel hatte als Course Designer wie erwartet auch in diesem Jahr nicht leicht, aber immer fair aufgebaut.

Ergebnisse:

Dressur-WB Kl. E: 1. Lina Weigl – RFV Kollerhof – Mick Jagger – 8,00; 2. Lea Kuhl – RTSG Oberpfälzer Wald – Fairwell – 7,60; 3. Melanie Fink – RFV Dirnau-Burglengenfeld – Matcho´s Magic Moment – 7,40;

Dressurprüfung Kl. A* - 1. Abt.: 1. Luisa Brehm – RFV Birkenreuth – Donnersmark – 7,80; 2. Amelie Krüger – RFV Rödlas – Sunny – 7,50; 3. Melanie Fink – RFV Dirnau-Burglengenfeld – Matcho´s Magic Moment – 7,00; 4. Felicitas Keßl – RC Weiden – May-Moon / Sara Lugert – RC Münchsgrün – Rock Your Dreams / Larissa Buchberger, RC Weiden – Robert – Redford – alle 6,80; 7- Nina Faulenbach – RSG Weiden – Quantum Power – 6,00;

2. Abt.: 1. Sabrina Popp RFG Marktredwitz – Falconetti – 7,60; 2. Katrin Schmidt – RV Vordorf-Wunsiedel – Abbygale -7,30; 3. Selina Neubig – RZV Creuáen St. U.L. – Don de Monas – 6,80; 7. Michaela Mages – RFZG Moosbürg – Mr. Goldright – 6,30;

Dressurprüfung Kl. L* - Tr.: 1. Sivana Daniele – RFV Kollerhof – L´etoile d´amur – 6,90; 2. Andrea Hammerl – RFZG Moosbürg – Verona – 6,70; 3. Dr. Elena Reiter – RV Tirschenreuth – Hermes – 6,60; 4. Larissa Buchberger – RC Weiden – Robert Redford – 6,50;

Dressurprüfung Kl. L*: 1. Stefanie Stechmann – StudRG Erlangen-Nürnberg – Karla – 7,50; 2. Svena Fuchs – RFG Marktredwitz – Fürstentraum – 7,30; 3. Andrea Hammerl – RFZG Moosbürg – Verona – 7,30;

Dressurprüfung Kl. M*: 1. Maria Putz – RC Am Schwanberg – Ferryman – 7,0; 2. Ulrike Kick – RSG Weiden – Jack Sparrow – 7,50; 3. Nicole Hinkelmann – RFV Casteller Land – De Niro´s Shadow – 7,40; 6. Michal Rydak – RSG Weiden – Fernando – 7,00;

Dressurprüfung Kl. M**: 1. Maria Putz – RC Am Schwanberg – Ferryman – 695/67,137 %; 2. Nicole Hinkelmann – RFV Casteller Land – De Niro´s Shadow – 693,5/67,990 %; 3. Felicitas Schröter – RFr. Landgestüt Landshut – Bonprix – 672/65,88s %;

Springen:

Sprinreiter-WB: 1. Felicia Kiesel – RFV Hahnbach – Lanestro – 8,00; 2. Lea Kuhl – RTSG Oberpfälzer Wald – Rockychiani – 7,80; 3. Amelie Kopp – RC Weiden – Constanze – 7,50;

Stilspringprüfung Kl. E: 1. Larissa Tornau – PSG Eichenhof Frauenricht – In Flagranti – 8,00; 2. Doris Dobler – RSG Geiselhof – Hot Stock – 7,70; 3. Lea Kuhl – RTSG Oberpfälzer Wald – Naomagic – 7,50; 5. Marika Joachimstaler – RSG Weiden – Galant – 7,30

Stilspringprüfung Kl A*: 1. Celina Povenz – RV Selb – C`est le blanc – 8,50; 2. Anja Hachenberg – Pffrd. Schwandorf – Estrella – 8,20; 3. Lea Täuber – LRFV Gesees – Domfee – 8,10; 8. Larissa Tornau – PSG Eichenhof Frauenricht – In Flagranti – 7,60;

Springprüfung K.l A**: 1. Franziska Weber – Pffrd. Nürnberger Land – Coreolan – 0/59.65; 2. Beatrice Gehring – RSG Amberg-Köfering – Jager – 0/66.15; 3. Anja Hachenberg – Pffrd. Schwandorf – Estrella – 0/66.56;

Springprüfung Kl. L: 1. Tanja Pinzl – RFV Dirnau-Burglengenfeld – Lennox Liverpool – 0/56.68; 2. Markus Pelikan – PSG Abenberg/Ebersbach – Talentino – 0/56.71; 3. Pia Deutschle – RFV Berching – Cillepitsch – 0/57.54; 4. Jessica Michler – RC Weiden – Little Lightning – 0/57.78;

Punktespringprüfung Kl. L: 1. Manja Noack – ESC Wörleinshof – Calle-Cool – 65/68.60; 2. Pia Deutschle – RFV Berching – Cillepitsch – 65/70.48; 3. Siegfried Täuber – LRFV Gesees – Willma – 65/72.14;

Springprüfung Kl. M*: 1. Jessica Michler – RC Weiden – Little Lightning – 0/0/43.37; 2. Marina Knauer – RV Holleck-Höhenberg – Dunja – 4/0/40.51; 3. Katharina Winkler – ESC Wörleinshof – Doodle Jump – 4/8/45.98;

Ergebnisse vom Schwedentisch:

Ergebnisse:

Dressur-WB Kl. E: 1. Lina Weigl – RFV Kollerhof – Mick Jagger – 8,00; 2. Lea Kuhl – RTSG Oberpfälzer Wald – Fairwell – 7,60; 3. Melanie Fink – RFV Dirnau-Burglengenfeld – Matcho´s Magic Moment – 7,40;

Dressurprüfung Kl. A* - 1. Abt.: 1. Luisa Brehm – RFV Birkenreuth – Donnersmark – 7,80; 2. Amelie Krüger – RFV Rödlas – Sunny – 7,50; 3. Melanie Fink – RFV Dirnau-Burglengenfeld – Matcho´s Magic Moment – 7,00; 4. Felicitas Keßl – RC Weiden – May-Moon / Sara Lugert – RC Münchsgrün – Rock Your Dreams / Larissa Buchberger, RC Weiden – Robert – Redford – alle 6,80; 7- Nina Faulenbach – RSG Weiden – Quantum Power – 6,00;

2. Abt.: 1. Sabrina Popp RFG Marktredwitz – Falconetti – 7,60; 2. Katrin Schmidt – RV Vordorf-Wunsiedel – Abbygale -7,30; 3. Selina Neubig – RZV Creuáen St. U.L. – Don de Monas – 6,80; 7. Michaela Mages – RFZG Moosbürg – Mr. Goldright – 6,30;

Dressurprüfung Kl. L* - Tr.: 1. Sivana Daniele – RFV Kollerhof – L´etoile d´amur – 6,90; 2. Andrea Hammerl – RFZG Moosbürg – Verona – 6,70; 3. Dr. Elena Reiter – RV Tirschenreuth – Hermes – 6,60; 4. Larissa Buchberger – RC Weiden – Robert Redford – 6,50;

Dressurprüfung Kl. L*: 1. Stefanie Stechmann – StudRG Erlangen-Nürnberg – Karla – 7,50; 2. Svena Fuchs – RFG Marktredwitz – Fürstentraum – 7,30; 3. Andrea Hammerl – RFZG Moosbürg – Verona – 7,30;

Dressurprüfung Kl. M*: 1. Maria Putz – RC Am Schwanberg – Ferryman – 7,0; 2. Ulrike Kick – RSG Weiden – Jack Sparrow – 7,50; 3. Nicole Hinkelmann – RFV Casteller Land – De Niro´s Shadow – 7,40; 6. Michal Rydak – RSG Weiden – Fernando – 7,00;

Dressurprüfung Kl. M**: 1. Maria Putz – RC Am Schwanberg – Ferryman – 695/67,137 %; 2. Nicole Hinkelmann – RFV Casteller Land – De Niro´s Shadow – 693,5/67,990 %; 3. Felicitas Schröter – RFr. Landgestüt Landshut – Bonprix – 672/65,88s %;

Springen:

Sprinreiter-WB: 1. Felicia Kiesel – RFV Hahnbach – Lanestro – 8,00; 2. Lea Kuhl – RTSG Oberpfälzer Wald – Rockychiani – 7,80; 3. Amelie Kopp – RC Weiden – Constanze – 7,50;

Stilspringprüfung Kl. E: 1. Larissa Tornau – PSG Eichenhof Frauenricht – In Flagranti – 8,00; 2. Doris Dobler – RSG Geiselhof – Hot Stock – 7,70; 3. Lea Kuhl – RTSG Oberpfälzer Wald – Naomagic – 7,50; 5. Marika Joachimstaler – RSG Weiden – Galant – 7,30

Stilspringprüfung Kl A*: 1. Celina Povenz – RV Selb – C`est le blanc – 8,50; 2. Anja Hachenberg – Pffrd. Schwandorf – Estrella – 8,20; 3. Lea Täuber – LRFV Gesees – Domfee – 8,10; 8. Larissa Tornau – PSG Eichenhof Frauenricht – In Flagranti – 7,60;

Springprüfung K.l A**: 1. Franziska Weber – Pffrd. Nürnberger Land – Coreolan – 0/59.65; 2. Beatrice Gehring – RSG Amberg-Köfering – Jager – 0/66.15; 3. Anja Hachenberg – Pffrd. Schwandorf – Estrella – 0/66.56;

Springprüfung Kl. L: 1. Tanja Pinzl – RFV Dirnau-Burglengenfeld – Lennox Liverpool – 0/56.68; 2. Markus Pelikan – PSG Abenberg/Ebersbach – Talentino – 0/56.71; 3. Pia Deutschle – RFV Berching – Cillepitsch – 0/57.54; 4. Jessica Michler – RC Weiden – Little Lightning – 0/57.78;

Punktespringprüfung Kl. L: 1. Manja Noack – ESC Wörleinshof – Calle-Cool – 65/68.60; 2. Pia Deutschle – RFV Berching – Cillepitsch – 65/70.48; 3. Siegfried Täuber – LRFV Gesees – Willma – 65/72.14;

Springprüfung Kl. M*: 1. Jessica Michler – RC Weiden – Little Lightning – 0/0/43.37; 2. Marina Knauer – RV Holleck-Höhenberg – Dunja – 4/0/40.51; 3. Katharina Winkler – ESC Wörleinshof – Doodle Jump – 4/8/45.98;

RCW-Vorsitzender Adalbert Steiner gratuliert dem Siegerduo.
Maria Putz und ihr "Ferryman" waren im Dressurviereck nicht zu schlagen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.