11.11.2018 - 18:23 Uhr
KulmainSport

SV Kulmain dreht das Spiel

Nach Halbzeitrückstand gelingt dem SV Kulmain noch ein 3:1-Sieg gegen den FC OVI-Teunz. Die jungen Spieler sind die Aktivposten.

Nach der Halbzeit durften die Kulmainer Spieler dreimal jubeln. Am Ende stand ein verdienter 3:1-Sieg über den FC OVI-Teunz.
von Autor SOLProfil

Der SV Kulmain holte sich verdient den fest eingeplanten Heimdreier, tat sich jedoch lange gegen einen unbequem zu spielenden FC OVI-Teunz schwer.

Kulmain startete furios, doch Webers scharfe Hereingabe verzog Kuhbandner denkbar knapp. Gelb-Schwarz nahm das Heft in die Hand und agierte aus einem kompakten Mittelfeld heraus. Aber nach einem kapitalen Abwehrfehler der SV-Defensive lief plötzlich Manuel Löffelmann alleine auf SV-Keeper Strößner zu und schloss platziert zur überraschenden Gästeführung ab (17.). Kulmain zeigte sich unbeeindruckt und erspielte sich ein Übergewicht, wobei die Gäste ihr Heil fast nur in langen Bällen suchten. Allein Kuhbandner vergab mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich. Gegen Ende der ersten Hälfte häuften sich die Nicklichkeiten und die Partie verlor durch viele Unterbrechungen an Fahrt. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Löffelmann das 0:2 auf dem Fuß, der herauslaufende Strößner brache jedoch gerade noch die Fußspitze an den Ball.

Gleich nach dem Wechsel (47.) gelang Kulmain nach Freistoßhereingabe das 1:1, als Manuel Bodner etwas glücklich das Leder über die Torlinie bugsierte. Das 2:1 (62.) blieb dem bulligen Nicolas Pusiak vorbehalten, als er sich im Laufduell gegen die Gästeabwehr durchsetzen und Keeper Schinner überlupfen konnte. Die Entscheidung fiel nach einem Foul an Pusiak im Strafraum. Den fälligen Elfer verwandelte Christoph Dumler (74.) sicher zum 3:1. Bei Kulmain fallen zunehmend die Nachwuchsspieler wie Kuhbandner, Hautmann und Sachs positiv auf und tragen maßgeblich zu einem spielerisch starken Kollektiv bei.

SV Kulmain: Strößner, B. Weber, Ditschek, Greger, Dumler, Pusiak, Hautmann, M. Kastner, Kuhbandner (59. Sachs), Bodner (81. Nicklas), D. Kastner (88. Griener)

FC OVI-Teunz:Schinner, Meier, Gruber, Weinhofer (66. Augustin), Kellner, Kerbel, Frank (66. Baumer), Fischer (71. Uschold), Tröger, Löffelmann, Widegger

Tore:0:1 (16.) Manuel Löffelmann, 1:1 (47.) Manuel Bodner, 2:1 (62.) Nicolas Pusiak, 3:1 (74./Foulelfmeter) Christoph Dumler - SR:Dennis Martin (Regensburg) - Zuschauer: 140

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.