15.02.2019 - 18:18 Uhr
Luhe/Luhe-WildenauSport

Rittner verlängert beim Sportclub

Das kurzfristige Ziel des SC Luhe-Wildenau ist erst einmal der Gardasee - für ein Trainingslager. Im Sommer soll dann das große Ziel erreicht werden.

Per Handschlag verlängerte Roland Rittner seinen Trainervertrag beim SC Luhe-Wildenau.
von Norbert DietlProfil

Der SC Luhe-Wildenau will es heuer wissen. Nach dem ernüchternden Bezirksligaabstieg 2016 soll nun heuer im dritten Anlauf, 2016/2017 wurde man Sechster, im Vorjahr musste man als Vizemeister im ersten Relegationsspiel nach einer 0:1-Niederlage gegen die SpVgg Vohenstrauß frühzeitig alle Hoffnungen begraben, die Rückkehr in die Bezirksliga geschafft werden. Als Tabellenführer der Kreisliga Süd führen die Oberwildenauer bei noch ausstehenden acht Punktspielen derzeit mit vier Punkten vor dem FV Vilseck die Tabelle an. Nachdem die Mannschaft insoweit vorgelegt hat, wurden nun von Vereinsseite her auch Nägel mit Köpfen gemacht. Trainer Roland Rittner, der den Verein vor der Saison 2015/16 in einer ganz schwierigen Situation übernommen und mittlerweile in die Erfolgsspur zurückgeführt hat, wurde schon jetzt, trotzdem unabhängig von der Spielklasse, für die Saison 2019/2020 weiter verpflichtet.

Für Abteilungsleiter Thomas Diertl eine nur konsequente Entscheidung, denn mit Roland Rittner hat man einen Trainer an der Außenlinie, dessen fachliche Kompetenzen unbestritten sind, der mit der Abteilungsleitung vorbildlich zusammenarbeitet und an der positiven Entwicklung innerhalb des Vereins großen Anteil hat. Rittner fiel die Entscheidung auch leicht, denn für den Trainer und gleichermaßen auch für die Spieler wurde beim SC ein Gesamtpaket geschnürt, wie man es nur selten findet. Rittner: „Wir waren am Boden, aber Thomas Diertl und Stefan Grünwald haben für die Fußballabteilung geradezu ideale Bedingungen geschaffen.“ Rittner bezieht hier ausdrücklich die Spielgemeinschaft der 2. Mannschaft mit dem SV Etzenricht und die überaus erfolgreichen neu gegründeten zwei Damenmannschaften unter Lisa Bertelshofer und Bernd Gradl mit ein.

Am 22. Februar erwartet Rittner seine Mannschaft zum Trainingsauftakt, wobei Kai Scharnagl aus der Spielgemeinschaft neu zum Kreisligateam stößt. Vorbereitungsspiele wurden bei der DJK Ensdorf (24.2.), in Tachau gegen die SpVgg Vohenstrauß (27.2.), beim SC Ettmannsdorf II (03.03.), beim TSV Stulln (13.3.), gegen die SpVgg SV Weiden II (17.03.), beim SC Regensburg (19.3.) und beim BSC Regensburg (24.3.) vereinbart. Vom 6. bis 10. 3. geht es ins Trainingslager an den Gardasee.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.