30.10.2019 - 19:25 Uhr
Luhe-WildenauSport

Kegeln: Luhe-Wildenau nur Außenseiter

Der SCL ist am Samstag im DKBC-Pokal beim Bayernligisten SKK Eschlkam im Einsatz.

von Norbert DietlProfil

Nach einem Freilos in der ersten Runde und dem überzeugenden Sieg über den KV Wolfsburg in der zweiten Runde treffen die Kegler des SC Luhe-Wildenau in Runde drei des DKBC-Pokalwettbewerbs auf den SKK Eschlkam. Gespielt wird am Samstag um 13 Uhr auf den Bahnen "Zum Lederer" in Neukirchen b. Hl. Blut.

Der alte Widersacher aus der Bayernliga kegelte in der zweiten Runde immerhin den SK Markgranstädt (2. Bundesliga Nord/Ost) aus dem Wettbewerb und peilt gegen Luhe-Wildenau den nächsten Coup an. Beim aktuell Tabellensechsten der Bayernliga Nord haben sich die SC-Kegler schon immer schwergetan. Im vorigen Meisterschaftsjahr des SC gab es beim SKK eine 0:8-Klatsche, wobei Eschlkam mit 3590:3459 Holz sogar noch einen Ligenrekord für die Bayernliga aufgestellt hat.

Und auch diesmal ist der gastgebende Bayernligist klarer Favorit, treten die Oberwildenauer die Fahrt nach Neukirchen b. Hl. Blut zudem mit mehrfachem Ersatz an. Ob der angeschlagene Daniel Wutz zum Einsatz kommt, ist fraglich. Keinesfalls dabei sind die privat verhinderten Michael Grünwald und Patrick Fickenscher. Spieler aus der zweiten Mannschaft müssen daher in die Bresche springen.

Manuel Kessler, Jiri Vicha, Ivan Bosko, Gert Erben, Manuel Ottorepetz, Klaus Rösch und Jonas Grünwald sollen es richten.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.