15.11.2019 - 14:25 Uhr
Luhe-WildenauSport

SC Luhe-Wildenau: Noch einmal Gas geben

Der SC Luhe-Wildenau will im letzten Spiel vor der Winterpause an seine Bestform anknüpfen. Der Gegner hat sich im bisherigen Saisonverlauf unter Wert verkauft.

Nach der unfreiwilligen Pause am vergangenen Wochenende empfängt der SC Luhe-Wildenau am Samstag um 14.15 Uhr den FC Wernberg zum letzten Spiel vor der Winterpause. Die Grün-Weißen, im letzten Jahr in der Abschlusstabelle auf Rang drei, belegen momentan Platz sieben, sind aber klar stärker einzuschätzen. Dies zeigte sich bereits beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Spielzeit, das mit 2:2 endete. Im Gegensatz zur Heimelf, war die Mannschaft von Christian Most am letzten Wochenende aktiv, kam beim SV Kulmain aber nicht über ein 1:1 hinaus. Die Elf von Roland Rittner konnte die vergangenen zwei Wochen nutzen, um die knappe Niederlage im Spitzenspiel gegen den SV Hahnbach aufzuarbeiten und die durchaus überraschenden Probleme bei Standardsituationen wieder auszumerzen. Für das letzte Spiel vor der Winterpause werden sich die Schwarz-Roten nichts anderes vornehmen als mit dem siebten Heimdreier die Tabellenführung mit ins neue Jahr zu nehmen. Dazu muss der Aufsteiger defensiv gegen die viertbeste Offensive der Liga ähnlich stabil stehen wie im Hahnbach-Spiel, nur diesmal eben in allen Spielsituationen. Im Angriffsspiel sollte die Maßgabe für den SC sein, wieder zurück zu der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor zu finden, die ihn zur bis dato treffsichersten Mannschaft gemacht hat.

Zum Ausklang der Freiluftsaison im Michael-Höhbauer-Stadion dürfen sich die Zuschauer also nochmals auf ein durchaus spannendes Duell freuen.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.