09.08.2019 - 12:23 Uhr
Luhe-WildenauSport

SC Luhe-Wildenau will Fehlstart vermeiden

Nach der herben 2:6-Abfuhr beim SV Hahnbach reist die Elf von Trainer Roland Rittner zum SV Schwarzhofen. Beide Teams teilen (fast) das gleiche Schicksal in der bisherigen Bezirksliga-Saison.

Der SC Luhe-Wildenau reist am Sonntag zum SV Schwarzhofen.
von Externer BeitragProfil

Eine Lehrstunde in Sachen Chancenverwertung und die Erkenntnis, dass die Topteams der Liga dem Aufsteiger SC Luhe-Wildenau noch ein gutes Stück voraus sind – mehr war für die Rittner-Elf am vergangenen Spieltag in Hahnbach nicht zu holen. Die Begegnung war durch drei Gegentore zwischen der 24. und 40. Minute für den Aufsteiger praktisch zur Halbzeit schon verloren. Die eigenen Treffer gut zehn Minuten vor Spielende kamen zu spät und waren nur noch Ergebniskosmetik. So kommt es, dass die Schwarz-Roten nach bisher drei Spielen mit drei Punkten auf der Habenseite auf Platz zehn der Tabelle stehen.

Am Sonntag geht die Reise für den SC in den Landkreis Schwandorf, wo er um 15 Uhr beim SV Schwarzhofen antritt. Die Elf von Georg Winkler fuhr in den ersten drei Begegnungen bisher nur einen Zähler ein, musste dabei aber ein ähnlich schweres Auftaktprogramm bewältigen wie der SC. Zuletzt ging die Partie beim FC Wernberg mit 2:4 verloren. Für beide Teams dürfte die Begegnung von daher richtungsweisend sein. Bei einer weiteren Niederlage, egal für welche Mannschaft, wäre der Fehlstart perfekt. Damit die Schwarz-Roten aus Luhe-Wildenau dieses Szenario vermeiden, müssen sie vor allem in der Defensivbewegung wieder kompakter auftreten. Die Räume, die sich den Hahnbacher Spielern insbesondere im Mittelfeld boten, waren teilweise riesig.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.