TuS Kastl gegen SV Raigering: Emotionen kochen hoch

Die Panduren gewinnen am Freitag mit 2:0, das erste Tor fällt nach einem äußerst umstrittenen Elfmeter.

Da half alles Ziehen am Trikot nichts: Nikolai Seidel (links) und der SV Raigering zogen ab. Johannes Bleisteiner (rechts) vom TuS Kastl sah für diese Aktion die gelbe Karte.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Der TuS Kastl verlor am Freitagabend die Bezirksligapartie gegen den SV Raigering mit 0:2. Beide Mannschaften mussten ihre Anfangsformation gegenüber dem letzten Spiel leicht verändern. Zu Beginn taten sich beide Teams noch etwas schwer und tasten sich erst einmal vorsichtig ab.

Nach zehn Minuten wurden die Vorstöße auf beiden Seiten beherzter, aber noch ohne zählbaren Erfolg. In der ersten Hälfte spielte sich in dem kampfbetonten und temporeichen Spiel viel zwischen den beiden Strafräumen ab, allerdings blieben Torchancen eher Mangelware.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. Gleich nach der Pause der Aufreger des Spieles: Wie aus dem Nichts zeigte der Schiedsrichter in der 48. Minute nach einem Standard auf den ominösen Punkt. Weder Freund noch Feind wusste zunächst, warum. Den Elfmeter verwandelte Manuel Jank sicher zur Führung für die Gäste - was der Platzsprecher mit "Raigering geht unberechtigt in Führung" kommentierte.

In der Folge kochten die Emotionen hoch und die Schiedsrichter verloren etwas die Linie. So wurde es eine hektische Partie, in der es viele Unterbrechungen wegen vieler kleiner Fouls gab. Ein besonderer Spielfluss kam somit nicht mehr auf. So ging es weiter hin und her, doch richtige Torgefahr wollte auf beiden Seiten nicht mehr aufkommen.

Als die Kastler in der Schlussphase alles nach vorne warfen, um vielleicht doch noch den verdienten Ausgleich zu erkämpfen, erzielten die Raigeringer kurz vor Abpfiff noch das 0:2 durch Niko Seidel. So endete die Partie für die Panduren um Gästetrainer Martin Kratzer.

Die Schweppermänner um ihren Coach Andy Wendl müssen die unglückliche Niederlage schnell aus den Köpfen bekommen und hoffen, dass einige der fehlenden Akteure schnell wieder fit werden.

TuS Kastl: Schneeberger, Lother, Bleisteiner, Aures (79. Kerschensteiner), Sebastian Hufnagel, Johannes Kölbl, Baumer, Fischer (70. Geitner), Wendl, Blomeier

SV Raigering:Heldmann, Buegger, Prechtl, Jank, Stauber, Wrosch, Seidel, Herbrich (84. Egerer), Ram (85. Haller), Hammerl (66. Götz), Weidner

Tore: 0:1 (48.) Manuel Jank, 0:2 (90.+2.) Nikolai Seidel - SR: Maximilian Großmann (SpVgg Weigendorf) - Zuschauer: 150

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.