24.02.2020 - 11:10 Uhr
MarktredwitzSport

VGF Marktredwitz: Tristesse trotz Titelgewinn

Die Volleyballer aus dem Fichtelgebirge stehen als Meister der Regionalliga fest und kehren in die 3. Liga zurück. Allerdings war den Akteuren um das Quartett aus Weiden nach der ersten Saisonniederlage in Bayreuth nicht zum Feiern zumute.

Da war die Welt noch in Ordnung: Nach dem Gewinn des zweiten Satzes war der Gewinn der Meisterschaft für die VGF Marktredwitz in der Volleyball-Regionalliga perfekt.

Meisterschaften wurden in der erfolgreichen Historie der VGF Marktredwitz schon mal anders gefeiert. Während die Spieler des BSV Bayreuth sich freuten wie die Schneekönige, als hätten sie soeben den Titel errungen und reichlich Mannschaftsfotos knipsten, verließen die Fichtelgebirgs-Volleyballer um die Ex-Weidener Paul Soderer, Janek und Jonas Lindner sowie den verletzt fehlenden Philipp Weiß das Feld wie begossene Pudel. Die Szenerie in der Sporthalle am Roten Main wirkte irgendwie paradox. Das Gäste-Ensemble hatte eine Stunde zuvor den Titelgewinn und damit die Rückkehr in die 3. Liga mit der 2:0-Satzführung festgezurrt, den letzten noch fehlenden Punkt eingefahren. Sie schien einem sicheren Sieg entgegenzusteuern.

Doch was danach geschah, dafür fehlten sowohl Verantwortlichen wie allen mit den Gästen sympathisierenden Fans die Worte. Die VGF brachte keinen Fuß mehr auf den Boden gegen sich bewundernswert gegen die Abstiegs-Relegation stemmenden Bayreuther und kassierte nach 15 siegreichen Partien ihre erste Saisonniederlage. So, als hätte einer plötzlich den Stecker gezogen. „Ich verstehe das einfach nicht. Wir haben einfach aufgehört zu spielen“, schimpfte Kapitän Jan Liebscher. „Wenn das einigen reicht, na dann. Aber ich will so nicht Meister werden“, machte er seinem Ärger Luft. Den Sekt werde er auf alle Fälle nicht aufmachen. Coach Milan Cernousek, der drei Sätze lang mit Leidenschaft und Engelszungen versuchte hatte, mit Liebscher auf die Mannschaft einzureden, um sie wieder in geordnete Bahnen zu lenken, verließ schnurstracks und wortlos die Halle: „Kein Kommentar.

Statistik:

BSV Bayreuth – VGF Marktredwitz 3:2

SR: Barbara Bauernschmidt (Bamberg)/Andreas Schmitt (Erfurt) – Zuschauer: 170 – Sätze: 14:25, 18:25, 25:18, 25:22, 17:15 – Spielzeit: 111 (21/24/24/24/18) Minuten

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.