13.05.2022 - 14:24 Uhr
MitterteichSport

Für den SV Mitterteich zählt nur ein Sieg

Auf dem Weg zum direkten Klassenerhalt in der Qualifikationsrunde der Landesliga Nordost erwarten die Stiftländer am Samstag um 16 Uhr den SC Großschwarzenlohe. Der Mitkonkurrent hat nur drei Zähler mehr auf dem Konto.

Der SV Mitterteich empfängt am Samstag den SC Großschwarzenlohe. Martin Bächer (Dritter von links) fehlt aus privaten Gründen.
von Helmut KapplProfil

Mitterteich. (chap) Noch zwei Spieltage stehen in der Qualifikationsrunde der Landesliga Nordost auf dem Programm. Nachdem es für den SV Mitterteich nach dem Ende der Vorrunde schlecht ausgesehen hatte, ist jetzt zumindest schon sicher, dass die Stiftländer nicht mehr direkt absteigen können. Die Mannschaft von Trainer Frantisek Nedbaly liegt auf Rang sechs, dem ersten der beiden Relegationsplätze.

Der SV Mitterteich (6./23 Punkte) kann in den letzten beiden Spielen sogar noch den direkten Klassenerhalt schaffen. Am Samstag um 16 Uhr gastiert der SC Großschwarzenlohe (4./26) an der Marktredwitzer Straße. Zum Abschluss kommt am 21. Mai Türkspor Nürnberg nach Mitterteich. Mit zwei Dreiern hätten die Stiftländer den direkten Klassenerhalt unter Dach und Fach.

SVM-Trainer Frantisek Nedbaly redet nicht lange um den heißen Brei herum: "Es zählt nur ein Sieg, alles andere wäre eine große Enttäuschung. Dementsprechend motiviert geht die Mannschaft in die gewiss nicht leichte Begegnung."

Nur ungern erinnert sich der Mitterteicher Coach an das Hinspiel. Damals unterlief ausgerechnet ihm in der Nachspielzeit ein unnötiges Foul, das einen Strafstoß und den 1:1-Ausgleich zur Folge hatte. Aber das ist vergessen. "Unterm Strich haben wir zwei Zähler verloren, wir vergaben nämlich noch die eine oder andere gute Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Schließlich war das Remis gerecht", erklärte Nedbaly.

Kollege Reiner Großberger von den Gästen teilt diese Meinung nicht. "Über die gesamte Spielzeit waren wir überlegen, haben aber vergessen, Tore zu schießen. Ein Sieg der Gäste wäre für mich ungerecht gewesen." In Mitterteich erwartet er eine von Kampf geprägte Begegnung. "Wir sind uns der schwierigen Aufgabe bewusst und müssen vor allem viel Geduld aufbringen." Als Ziel gibt Großberger logischerweise einen Sieg aus. "Alles andere ist Quatsch."

Die personellen Voraussetzungen dazu sind beim SC Großschwarzenlohe optimal. Großberger steht der komplette Kader zur Verfügung. Anders sieht es beim SV Mitterteich aus. Nedbaly muss auf den verletzten Thomas Wildenauer und Martin Bächer (privat verhindert) verzichten.

Das Aufgebot: Schultes, Paulus, Mauricio Göhlert, Grünauer, Kießling, Lauterbach, Dürbeck, Höcht, Drechsler, Dobras, Jähring, Kahrig, Nedbaly, Laurentin Göhlert, Schraml

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.