01.03.2019 - 23:18 Uhr
MitterteichSport

Mitterteich gelingt Überraschung

Das ist ein Auftakt nach Maß in die Rest-Rückrunde und war so gar nicht zu erwarten. Der SV Mitterteich setzt gleich einmal ein Ausrufezeichen.

David Dobras (vorne/Szene aus einem anderen Spiel) sorgte am Freitagabend mit seinem Tor kurz vor der Pause für den 2:1-Sieg in Feucht. Mit diesem Erfolg der Stiftländer war gar nicht zu rechnen.
von Helmut KapplProfil

Riesenüberraschung durch den SV Mitterteich: Zum Auftakt in die Rest-Rückrunde der Landesliga Nord-Ost gewannen die Stiftländer am Freitagabend beim Tabellendritten SC Feucht aufgrund einer tollen kämpferischen Leistung schließlich verdient mit 2:1 (2:1). Mit heiserer Stimme sparte ein überglücklicher SV-Trainer Andreas Lang nicht mit Lob. "Der Sieg geht auf jeden Fall in Ordnung, zeigte doch meine Mannschaft einfach mehr Willen und Biss."

Zwar bestimmten die Hausherren dank ihrer spielerischen Qualitäten die Begegnung über weite Strecken, waren aber meist am gegnerischen Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Die Gäste hielten sich strikt an die Vorgaben ihres Trainer, dem Gegner keine entscheidende Räume zu gönnen. Die aggressive Art in den Zweikämpfen behagte dem Sportclub offenbar nicht, bereitete ihm große Probleme. Zudem stand die Gästeabwehr an diesem Abend absolut sicher, ließ nur wenig gute Möglichkeiten zu. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke landete das Leder bei Manuel Dürbeck, der beherzt aus 16 Meter genau in den Winkel zur Gästeführung traf. Aber die Freude darüber währte nur drei Minuten, als Stephan König eine der wenigen Versäumnisse des Gastes im Abwehrverhalten zum Ausgleich nutzte. Zu einem wichtigen Zeitpunkt, nämlich kurz vor der Halbzeit, schlugen die Stiftländer erneut zu. Eine kluge Hereingabe landete bei David Dobras, der ebenfalls aus 16 Meter SC-Keeper Andreas Sponsel keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Nach dem Wechsel verstärkten die Hausherren den Druck und versuchten es mit der Brechstange. Aber die Gästeabwehr behielt die Ruhe und Nerven, auch als die Mitterteicher ab der 66. Minute in Unterzahl agierten. Mauricio Göhlert saht nach wiederholten Foulspiel die Gelb-Rote Karte. So sehr sich die Hausherren mühten, der Ausgleich gelang ihnen nicht mehr. Für sie ein herber Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze. Lang war dagegen happy: "Respekt, wie meine Mannschaft immer Präsenz zeigte. Für diesen Auftritt verdient sie ein Sonderlob."

Landesliga Nordost:

SC Feucht - SV Mitterteich 1:2 (1:2)

SC Feucht: Sponsel, Mbetssi, Lehr-Kramer, König, Eckert, Ivic, Schäf, Oltean, Wessner (54. Pasko), Kaya, Klose

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Göhlert, Männl (83. Müller), Özdemir (71. Hecht), Kießling (70. Heinz), Dürbeck, Watzlawik, Stich, Drechsler, Dobras

Tore: 0:1 (20.) Manuel Dürbeck, 1:1 (23.) Stephan König, 1:2 (44.) David Dobras – SR: Tobias Thanner – Zuschauer: 120 – Gelb-Rot: (66.) Mauricio Göhlert (Mitterteich)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.