29.10.2021 - 13:48 Uhr
MitterteichSport

SV Mitterteich: Schnürt Trainer Nedbaly selbst die Stiefel?

Der SV Mitterteich, Schlusslicht der Landesliga Nordost, hofft, am Samstag beim FSV Erlangen-Bruck seine sieglose Serie zu beenden. Große Hoffnung setzt SV-Trainer Frantisek Nedbaly auf das Mitwirken von Kapitän Manuel Dürbeck.

Der SV Mitterteich tritt am Samstag beim FSV Erlangen-Bruck an. Sollte die Spielgenehmigung rechtzeitig eintreffen, wird der neue SVM-Trainer Frantisek Nedbaly selbst die Stiefel schnüren.
von Helmut KapplProfil

In einem Punkt sind sich der Mitterteicher Trainer Frantisek Nedbaly und sein Erlanger Kollege Thomas Roka einig. In der Partie zwischen dem FSV Erlangen-Bruck (8. Platz/14 Punkte) und Schlusslicht SV Mitterteich (10./6) werden am Samstag (Anstoß 16 Uhr) wichtige Zähler vergeben, die man in die anstehende Abstiegsrunde der Landesliga Nordost mitnehmen würde.

Die besseren Chancen liegen bei den Hausherren, auch wenn sie erst zwei von bisher sieben Heimspielen gewonnen haben. "Gelingt es meiner Truppe, die gute Leistung vom 3:0-Sieg gegen Neudrossenfeld wieder auf den Platz zu bringen, bleiben die Zähler in Erlangen. Davon bin ich fest überzeugt", sagt FSV-Coach Thomas Roka. Den Spielausfall vom letzten Wochenende überbrückte er mit intensiver Trainingsarbeit, um im Rhythmus zu bleiben. "Die personellen Voraussetzungen sind optimal. Bis auf die drei Langzeitverletzten steht mir der komplette Kader zur Verfügung."

Davon kann Kollege Frantisek Nedbaly nur träumen. Die wichtigen Stützen Martin Bächer und Mauricio Göhlert fehlen weiterhin. Große Hoffnung setzt er nun auf das Mitwirken von Kapitän Manuel Dürbeck. "Von ihm erwarte ich, dass er die bis dato so verunsicherte Mannschaft mitreißt."

Während der Woche führte Nedbaly mit allen Spielern Gespräche unter vier Augen. "Mal schaun, ob es sich gelohnt hat. Ich bin zuversichtlich, dass die Serie endlich reißt." Sollte die Spielgenehmigung rechtzeitig eintreffen, wird Nedbaly selbst die Stiefel schnüren. Ferner erwartet er von seiner Mannschaft, dass sie eine Reaktion auf den letzten schwachen Auftritt zeigt. "Zumindest läuferisch und kämpferisch will ich eine Steigerung sehen."

Das Aufgebot: Selvi, Wildenauer, Paulus, Stauber, Kahrig, Bilz, Grünauer, Federer, Lauterbach, Strehl, Dobras, Simon Bächer, Laurentin Göhlert, Drechsler, Siller, Dürbeck, Pautsch

Der Bericht von der Mitterteicher Heimniederlage gegen Neudrossenfeld

Mitterteich

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.