18.09.2020 - 15:01 Uhr
MitterteichSport

SV Mitterteich startet im Verbandspokal

Beim Wiederbeginn geht es für den SV Mitterteich im Verbandspokal gegen den starken Aufsteiger TSV Seebach aus der Landesliga Mitte. Für Neu-Trainer Martin Schuster der Auftakt in eine turbulente und arbeitsreiche Woche.

Rückkehrer Stefan Meisel (rechts) soll künftig für die Tore beim SV Mitterteich sorgen.
von Helmut KapplProfil

Nach gut zehnmonatiger Spielpause kommt es für den SV Mitterteich gleich knüppeldick. Binnen einer Woche bestreitet das Team von Neu-Trainer Martin Schuster drei Begegnungen. Zum Auftakt gastiert am Samstag um 14 Uhr der TSV Seebach (6./39) aus der Landesliga Mitte im Verbandspokal, am Mittwoch Ligakonkurrent FC Vorwärts Röslau (Ligapokal), und am Samstag in einer Woche steht beim 1. SC Feucht das erste Punktspiel in der Landesliga Nordost an. Prioritäten setzt Coach Martin Schuster keine. "Schon bei meinem Amtsantritt habe ich der Mannschaft klargemacht, dass ich jedes Spiel gewinnen will." Heißt im Klartext: "Von Beginn an volle Pulle."

Um für den anstehenden Gegner gewappnet zu sein, spionierte Schuster bei dessen Testspiel gegen den TSV Waldkirchen und war beeindruckt. "Eine spielstarke Truppe mit einem gefährlichen Torjäger namens Tobias Biermeier, der bisher schon 19 Tore erzielt hat. Auf uns wartet mit Sicherheit ein hartes Stück Arbeit, und wir müssen hellwach sein. Aber die Mannschaft ist gut vorbereitet. Kondition und das Spielverständnis passen. Einzig die Kaderbreite bereitet mir etwas Sorge. Noch immer fehlen einige Langzeitverletzte", sagte Schuster. Aber das darf ab Samstag keine Entschuldigung mehr sein. Das Aufgebot: Scharnagl, Tim Lauterbach, Wildenauer, Hegenbart, Bächer, Krassa, Göhlert, Dobras, Sebastian Bilz, Grünauer, Daniel Lauterbach, Meisel, Kießling, Dürbeck, Stich

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.