08.11.2021 - 12:09 Uhr
MitterteichSport

Auch in Überzahl kein Sieg für den SV Mitterteich

Die Talfahrt des SV Mitterteich geht weiter. Die Stiftländer haben vor allem ein Problem, auch gegen den FSV Stadeln.

er Mitterteicher Sebastian Bilz (Dritter von links) köpft den Ball, sein Teamkollege Bastian Strehl (Zweiter von rechts) unterstützt ihn. Dennoch reichte es für die Stiftländer am Sonntag gegen den FSV Stadeln nicht zum Sieg. Selbst in Überzahl nicht.
von Helmut KapplProfil

Gegen wen will der SV Mitterteich eigentlich den zweiten Saisonsieg einfahren? Ab der 25. Minute stand der SV Mitterteich mit einem Mann mehr auf dem Platz. Trotzdem unterlag er dem FSV Stadeln am Sonntagnachmittag auf heimischen Gelände mit 1:2 (0:1). Beste Chanen zum Sieg wurden kläglich vergeben. Der Gast aus Stadeln präsentierte sich als ein biederer Gegner, nutzte jedoch von drei Chancen zwei davon. Stinksauer reagierte SV-Trainer Frantisek Nedbaly kurz nach der Partie. "Da stimmte Einsatz und der Siegeswille, aber vor dem Tor hat meine Mannschaft wieder einmal kläglich versagt. Über die gesamte Dauer bestimmten wir die Partie, hatten den Gegner voll im Griff. Und wieder einmal gingen den beiden Gegentoren zwei individuelle Fehler voraus."

Der Spielverlauf ist eigentlich schnell beschrieben. Die Anfangsphase war geprägt von Hektik und etlichen Fehlpässen. Nach gut einer Viertelstunde kam Kevin Grünauer unbedrängt zum Abschluss, aus 16 Metern traf er nicht einmal das Tor. In der 25. Minute sah Tim Reischl nach einer Tätlichkeit an Daniel Lauterbach die Rote Karte. Und schon besaßen die Hausherren Oberwasser und kamen erneut zu todsicheren Tormöglichkeiten. Ein Kopfball von Daniel Lauterbach segelte knapp am Kasten vorbei, einen Schuss von Kevin Grünauer lenkte Gästekeeper Rene Ernstberger über die Latte. Wie aus dem Nichts gingen die Gäste in Führung. Ein Fehlpass der Hausherren im Mittelfeld, ein weiter Pass auf Tim Paschek und schon stand es 0:1. Es war übrigens der erste Schuss auf das heimische Tor. Der gleiche Spieler kam kurz danach erneut zu einer Top-Chance, vorausging wieder einmal ein Stellungsfehler, zielte aber knapp am Kasten vorbei. Auf der Gegenseite scheiterte Daniel Lauterbach aus fünf Metern mit einem Kopfball am gegnerischen Torwart.

Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber den Druck und wurden nach gut einer Stunde mit dem Ausgleich belohnt. Der Gästetorwart ließ einen harmlosen Ball abprallen, David Dobras war zur Stelle und hatte keine Mühe einzuschießen. Jetzt schien sich alles zum Guten zu wenden, zumal Kevin Grünauer alleine auf den Gästekeeper zusteuerte, aber das Leder über den Querbalken drosch. Das Auslassen der guten Möglichkeiten rächte sich schließlich in 76. Minute. SV-Torwart Dominik Pautsch konnte einen Weitschuss nur abklatschen, Sven Reischl bedankte sich mit dem 1:2. Trotz größter Bemühungen gelang wenigstens der Ausgleich nicht mehr. Während die Gäste mit ihren zahlreichen Fans feierten, schlichen die Hausherren mit gesenkten Köpfen in die Kabine. Diese Niederlage hätte nie und nimmer sein dürfen.

SV Mitterteich: Pautsch, Wildenauer, Paulus, Kahrig (58. Laurentin Göhlert), Bilz, Grünauer, Federer (80. Dürbeck), Lauterbach, Strehl, Drechsler, Dobras

FSV Stadeln: Ebersberger, Weiß (35. Mananec), Abudo, Paschek (88. Lange), Sven Reischl (89. Prenzler), Kreuzer, Schnierstein, Walthier (74. Böhm), Mielak, Elperin

Tore: 0:1 (40.) Tim Paschek, 1:1 (61.) David Dobras, 1:2 (76.) Sven Reischl - SR: Marcel Krauß (FC Bayern Fladingen) - Zuschauer: 80 - Rote Karte: (25.) Tim Reischl (Stadeln)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.