02.10.2020 - 19:51 Uhr
NabburgSport

Saisonstart der Damen der HSG Nabburg-Schwarzenfeld kurzfristig abgesagt

Es sind turbulente Zeiten, auch im Sport. Die Handballerinnen aus Nabburg und Schwarzenfeld haben sich auf den Saisonstart gefreut - und dann das.

Verena Luley (Nummer 2) und ihre Teamkolleginnen von der HSG müssen auf den Saisonstart warten.
von Josef Maier Kontakt Profil

Nach drei Jahren kehren die Handballerinnen der HSG Nabburg-Schwarzenfeld wieder in die Landesliga zurück, die Vorfreude aufs erste Spiel war riesig. Doch am Freitagabend wurde das Heimspiel gegen die TS Herzogenaurach II, das am Samstag stattfinden sollte, abgesagt. Ohne Angabe von Gründen, vonseiten der Gäste aus Mittelfranken. "Das ist leider möglich", sagte Heiner Fleischmann von der HSG auf Anfrage. In den Durchführungsbestimmungen des Handballverbandes, die der Corona-Situation angepasst wurden, stehe, dass an den ersten beiden Spieltagen ein Spiel ohne Angabe von Gründen abgesagt werden könne. Davon hat Herzogenaurach Gebrauch gemacht. Da auch die nächste Partie der HSG in Kunstadt schon vor längere Zeit aus privaten Gründen verlegt wurde, verschiebt sich die Landesliga-Rückkehr der Söllner-Truppe auf Samstag, 17. Oktober, gegen die SG Helmbrechts/Münchner. Zumindest ist es so geplant.

Die Damen der HSG fiebern der Saison entgegen

Nabburg

Auch das Herren-Heimspiel der HSG gegen den SV Obertraubling war schon am Donnerstag wegen Corona-Verdachtsfällen bei den Gästen verlegt worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.