19.02.2019 - 15:25 Uhr
Neunburg vorm WaldSport

Neunburg und Kondrau feiern Aufstieg

Jubel bei den Eisstockschützen aus Neunburg vorm Wald und der SF Kondrau: Sie schaffen den Sprung in die 2. Liga.

Zufriedene Gesichter bei den Aufsteigern: In der Eisstock-Bayernliga Nord schafften vier Vereine den Sprung in die nächsthöhere Klasse, darunter der FC Neunburg und die SF Kondrau.
von Autor KAMProfil

Ohne den sekundären aber oftmals entscheidenden Faktor Stocknote wurden in der Bayernliga Nord auf Winterbahnen der Meister und die drei weiteren Aufsteiger ermittelt. Das Eisstock-Mannschaftsspiel in Regen dominierte der EC-DJK Aigen II am Inn mit 42:12 Punkten vor den punktgleichen Moarschaften 1. FC Neunburg vorm Wald und TSV Niederviehbach (je 36:18). Die klar bessere Stocknote von 1,642 zu 1,309 bescherte den Oberpfälzern Maximilian Weindler, Stefan Hartinger, Andreas Dirnberger, Ralf Steininger und Günter Keilhammer die Vizemeisterschaft vor den Niederbayern aus Niederviehbach.

Den vierten und letzten Aufstiegsplatz in die 2. Bundesliga Süd ergatterte mit 34:20 Punkten der SV Kondrau nach einem hart umkämpften, nur knapp mit 17:15 gewonnenen Spiel gegen den SV Röhrnbach. Ohne diesen Wimpernschlagsieg wäre der EC Eintracht Gotteszell (33:21) nach dessen 27:0-Kantersieg gegen den EC Bernried noch an Kondrau vorbeigezogen. Selbst ein Unentschieden hätte dem im Landkreis Tirschenreuth angesiedelten Quintett nicht gereicht, denn Gotteszell hatte mit 1,252 gegenüber 0,985 bei der Stocknote deutlich die Nase vorn.

Sofort wieder zurück in die zuständigen Bezirke Niederbayern, Franken und Oberpfalz müssen EC Bernried I, SV Sünching, FC Ottenzell II und EC Edelweiß Spiegelau. Begleitet werden die Fahrstuhlmannschaften vom SC Oberwackerstall-Tunding und EC Wetterfeld. Dem gleitenden Abstieg könnten auch noch EC Niederwinkling und FC Untertraubenbach zum Oper fallen.

Eisstock-Bayernliga Nord, Endstand: 1. EC-DJK Aigen am Inn II 42:12 Punkte; 2. FC Neunburg vorm Wald 36:18; 3. TSV Niederviehbach 36:18; 4. SF Kondrau 34:20

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.