07.07.2020 - 21:20 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

Basketballbezirk: Klein, aber wirklich oho

"Präsent sein." Das Schlagwort des Tages zieht sich wie ein roter Faden durch den Bezirkstag der Basketballer. Erstmals als Videokonferenz stellt am Freitag eine reduzierte Zahl an Delegierten die Weichen für die nächsten Jahre.

Bezirksvorsitzender Willi Merkl geht mit einem neuen Team in seine dritte Amtsperiode.
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

"Die Oberpfalz ist ein kleiner Basketballbezirk, aber schlägt erstaunliche Wellen", lobt der Präsident des Bayerischen Basketball Verbands (BBV), Bastian Wernthaler. "Er kann angesichts der aktuellen Projekte stolz darauf sein, eine Keimzelle zu sein, die aufblüht."

Auch die Bilanz von Bezirksvorsitzenden Willi Merkl zur abgebrochenen Saison und zum Umgang der Vereine mit dem Corona-Lockdown fällt sehr positiv aus: Neben Vorzeigeprojekten wie dem "Basketball Team Oberpfalz", oder der neuen Spielgemeinschaft des TV Amberg mit der BG Sulzbach-Rosenberg hätten besonders die Coaches mit vielen (digitalen) Angeboten verhindert, dass Basketball in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

Vorzeigeprojekt BTO: Das Basketball Team Oberpfalz

Neustadt an der Waldnaab

Ein (sehr analoges) Problem belastet die Oberpfälzer dagegen weiterhin: die unverhältnismäßig hohen Kosten für das Bezirksauswahltraining. Am Verteilungsschlüssel, der den kleinen Bezirk klar benachteilige, werde gearbeitet, versichert Wernthaler. "Das BAT 2019 war extrem teuer. Es ist ein Glücksfall, dass es heuer nicht in seiner normalen Form stattfindet, so entlastet es die Kasse", ergänzt Peter Bastius. Der Kassier hört als dritt-dienstältestes Mitglied nach acht Jahren im Vorstand auf, bleibt aber Kassenprüfer. Ihm folgt Tobias Liedl nach. Auch in den Bereichen "Trainer" (Oliver Leuchte für Jakob Burger), "Schule" (Mike Birzer für Stefan Steiner) und "Jugend" (Paula Lippert für Lars Aßheuer) finden sich für die Ausgeschiedenen neue engagierte Ressortleiter. Die Delegierten ermöglichen in der Folge, dass zwei Teams eines Vereins in der BOL spielen dürfen (mit 28:13 Stimmen) und gestalten mit den Offiziellen die neue Saison mit Blick auf Corona flexibel. Hinter allen Konzepten steht die bange Frage: "Was, wenn es im Herbst nicht weitergeht?" Die Antwort: Weiter präsent bleiben.

Neuwahlen:

* Der neue Bezirksvorstand: Vorsitzender: Willi Merkl (DJK Neustadt); Stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer: Wolfgang Zierl (ASV Cham); Finanzen: Tobias Liedl (DJK Neustadt, neu); Sport: Matthias Wolf (FC Tegernheim); Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Tobias Schwarzmeier (DJK Neustadt); Schiedsrichter: Chris Noll (Regensburg Baskets); Jugend: Paula Lippert (DJK Neustadt, neu); Mini-Referent (zugeordnet Ressort Jugend): Michael Gröber (TV Amberg); Trainer: Oliver Leuchte (TV Amberg, neu); Schulsport: Mike Birzer (FC Tegernheim, neu), Breitensport: Sigi Markgraf-Rank (TSV Schwandorf)

* Rechtskammer: Vorsitzender: Andreas Kohl (Neumarkt); Beisitzer: Franz Vilsmeier (Regensburg), Johanna Herbert (Sulzbach-Rosenberg), Phillip Götz (Schwarzenfeld) und Kimia Ghafourian (Weiden)

* Delegierter BBV-Verbandstag: Tobias Schwarzmeier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.