08.09.2021 - 11:32 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

Drei gewinnt: Erfolgreiche Landkreistour der Neustädter Basketballer

Der Modus "Drei gegen drei" liegt den Neustädter Basketballern. Zu bisherigen Erfolgen kam zuletzt ein weiterer hinzu: Moritz Rossmann (17) schaffte es ins Deutsche U18-Pokalfinale. Nun eroberte die DJK mit einer 3x3-Tour den Landkreis.

Hochdramatisches Finale zwischen "The Germex Mayhem" (helle Trikots) und "Palinka Squad". Am Ende behielten die Mayhems aus Ingolstadt/Mexiko/Neuburg a.d. Donau die Oberhand.
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

„Die 3x3-Tour war ein Novum in der Vereinsgeschichte. Trotz Corona und Sommerferien traten 111 Spielerinnen und Spieler an, natürlich unter strikten Hygienekonzepten", zieht Organisator Stefan Merkl am Ende einer spannenden Saison mit der Trend-Basketballvariante Bilanz. Der Nachwuchskoordinator des Bayerischen Basketball-Verbands (BBV) ist als Landestrainer auch für die Verbreitung von "3x3" zuständig. Nun hatte es auch im Landkreis Neustadt/WN Premiere.

"Mit knapp 80 Nicht-Vereinsspielern darunter konnten wir den Breitensport der Region gerade während dieser schwierigen Zeit super unterstützen." Bis zum Finale war bei den Turnieren in Windischeschenbach, Mantel und Neustadt/WN nämlich nur ein Vereinsspieler pro Team erlaubt. Aber auch qualitativ konnte sich das Niveau sehen lassen. Gerade beim Finalturnier der Serie, bei dem die Vereinsspieler-Beschränkung bei den 13 Damen- und Herrenteams aufgehoben wurde. Im mitreißenden Multikulti-Endspiel der Herren mit Basketballern aus fünf Ländern (und mit bis zu ProB-Erfahrung) bezwang „The Germex Mayhem“ mit Emilio Arellano, Edward Ayileke, Dennis Stauber und Marco Winterer „Palinka Squad“ (Phillip Baumeister, Arseny Bunin, Albert Heller und Filip Ognanoski) mit 21:17.

Auch das junge Neustädter Team "GeorgeMountain" hatte gegen den Turniersieger keine Chance. Trotz toller Leistung der 17/18-jährigen Nachwuchsspieler. Für Moritz Rossmann war die Halbfinal-Teilnahme bereits das zweite besondere Erlebnis mit der neu-olympischen Sportart "3x3" innerhalb weniger Wochen.

Vohenstraußer im Deutschen Pokalfinale

Plötzlich hieß es "Pokalfinale auf dem Center Court". Moritz Rossmann war überwältigt. In Berlin hatten sich sich die besten Teams Deutschlands zur "3x3 Champions Trophy" getroffen, dem erstmals ausgetragenen Deutschen 3x3-Pokal. Für den Vohenstraußer ein Glücksfall, war der Nachwuchsbasketballer, der vor dem Sprung ins Neustädter Regio-2-Team steht, doch erst wegen einiger Ausfälle kurzfristig ins "Team Bayern" nachgerückt.

"Wir brauchten noch einem Spieler für die großen Positionen und Moritz hat außerdem ein gutes Händchen beim Wurf", erzählt Auswahlcoach Stefan Merkl. "Das Team hat mich gut aufgenommen und es hat echt Spaß gemacht, auch schon in der Vorbereitung in Oberhaching gegen so starke Spieler zu spielen", erzählt Rossmann nun im Rückblick. Denn seine Mitstreiter, die Nachwuchsbundesliga (NBBL)-Spieler Adrian Worthy und Marlon Stephan (Brose Bamberg/Breitengüßbach) und Marco Frank (FC Bayern) stehen im erweiterten Kreis der U18-Nationalmannschaft.

3x3: Schnell, hart, kompromisslos

"Es war mein erstes großes Turnier und gleich eine richtig gute Erfahrung", erzählt Rossmann. "Insbesondere war es wichtig, dass ich mit all den NBBL-Spielern technisch und körperlich mithalten konnte." Was letztlich noch den Unterschied ausmacht? "Es ist der Überblick, die Routine, immer richtig zu reagieren", meint der 2,00 Meter große Big Man. Und gerät bei seiner Beschreibung der zweikampfbetonten Spielform fast ins Schwärmen: "Das Spieltempo beim 3x3 ist sehr viel schneller als normal und auch kleinste Fehler werden sofort bestraft, denn es gibt bei drei Spielern im Mann-gegen-Mann in der Verteidigung kein Aushelfen."

Das Turnier lief für das bayerische Team großartig. Nach Erfolgen gegen "Berlin 2" (16:10), "Bremen" (21:18), "Berlin 3" (21:9) und "Hessen" (14:12) stand die überraschende Finalteilnahme fest. Erst dort war gegen das "Team Konstanz" Schluss. Doch die deutliche 14:21-Niederlage war für Rossmann und Co zu verkraften, bestand der Finalgegner doch aus dem aktuellen U18-Nationalteam. "Im Finale habe ich gut gerebounded, aber noch etwas zu hektisch agiert", gibt sich der Vohenstraußer selbstkritisch.

"Es war ein sehr starker Auftritt einer bayerischen Mannschaft. Die Jungs konnten auf ihren zweiten Platz stolz sein", meint Merkl. Und für Rossmann hat er noch ein Sonderlob parat: "Für Moritz freut es mich umso mehr, dass er sich mit den besten Spielern seines Jahrgangs messen konnte." Und den 17-Jährigen hat die Spielform richtig gepackt. "3x3 macht Riesenspaß. Es wäre klasse, weiter bei ähnlichen Turnieren anzutreten", hofft Rossmann. Das einzige, was ihm im Pokalfinale fehlte, bot nun die 3x3-Landkreistour, nämlich Zuschauer. "In Berlin wurden wir alle getestet und das Gelände im Jahn-Sportpark abgeriegelt, wie in einem Käfig. Außer uns sahen nur einige Passanten zu."

Das war trotz Coronaregeln und Ferienzeit bei den vier Landkreisturnieren, die in Kooperation mit "NEW Perspektiven" und dem BBV entstanden, anders. Besonders das reine Kinder-Turnier zum Start mit 24 Spielern zwischen sechs und elf Jahren in Windischeschenbach war super besucht. "Die Kids haben sich voll ins Zeug gelegt und gezeigt, dass 3x3 Zukunft in der Region hat. Daher wollen wir im nächsten Jahr noch größer in die Tour einzusteigen und noch mehr Sportler auch aus anderen Sportarten für Basketball begeistern", verspricht Merkl. "Im 3x3 ist die Hürde auch nicht so hoch. Die Regeln sind einfach und für jedermann verständlich." Und der Spielspaß ist groß.

Basketballvariante 3x3 hält Einzug im Landkreis Neustadt/WN

Windischeschenbach

Kleine Windischeschenbacher Korbjäger gehen an den Start

Windischeschenbach

Neustädter sind Deutscher Meister

Info:

DJK Neustadt und "Drei gegen drei"

  • 1993 bis 2014: Ältestes jährliches Streetballturnier der Oberpfalz (Vorläufer 3x3, ebenfalls im Modus "Drei gegen drei"); seither 3x3-Turnier
  • 2015: Ausrichter Streetball-Weltranglistenturnier (Qualifikationsturnier Bayerische Meisterschaften)
  • 2015: Neustädter Eigengewächse Kay Bruhnke und Nico Wenzl werden mit weiteren U14-Spielern aus dem DJK-Bayernligateam Deutscher Meister im 3x3 (U16). Beide brachten es inzwischen bei medi Bayreuth bereits zu Bundesligaeinsätzen.
  • 2021: Moritz Rossmann schafft es ins Finale des erstmals ausgetragenen Deutschen 3x3-Pokals (U18)
  • 2021: 3x3-Landkreistour – Turnierserie im Landkreis Neustadt/WN mit Stationen in Neustadt/WN (2x), Mantel und Windischeschenbach.
So sehen Pokalfinalisten aus: Moritz Rossmann (Dritter von links) feiert mit Adrian Worthy, Marlon Stephan und Marco Frank das gute Abschneiden von "Team Bayern".
So sehen Pokalfinalisten aus: Moritz Rossmann (links) feiert mit Adrian Worthy, Marlon Stephan und Marco Frank das gut Abschneiden von "Team Bayern".
Auch im Halbfinale beim 3x3-Turnier in Neustadt/WN ist „The Germex Mayhem“ (helle Shirts, Emilio Arellano und Marco Winterer) nicht zu stoppen.
Auch im Halbfinale beim 3x3-Turnier in Neustadt/WN ist „The Germex Mayhem“ (helle Shirts, Emilio Arellano am Ball) nicht zu stoppen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.