04.09.2019 - 17:45 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

Gastspiel in Neustadt/WN: Der Jahn will nur einen flotten Schnitt

Der SSV Jahn zeigt sich in der Region. Am Donnerstag (13 Uhr) bestreitet der Fußball-Zweitligist ein Testspiel auf der Anlage der DJK Neustadt/WN. Der Anstoß zu einer ungewöhnlichen Zeit für einen Donnerstag hat einen bestimmten Grund.

So agil wollen die Jahn-Fans Jann George (links) auch in Neustadt/WN sehen. Die Regensburger treffen dort am Donnerstag (13 Uhr) auf den Drittligisten FSV Zwickau.
von Josef Maier Kontakt Profil

Die Herren Profis sind da überhaupt nicht anspruchsvoll. "Die haben gesagt, da stellt ihr noch zwei Bierbänke neben die Trainerbank hin, dann haben alle Platz", berichtet Achim Neupert von einem Telefonat mit Verantwortlichen des SSV Jahn Regensburg. Der Abteilungsleiter der DJK Neustadt/WN wird mit seinen Helfern dem Wunsch natürlich nachkommen. Schließlich sollen ja alle Ersatzspieler Platz haben. Zu so einem Testspiel reisen Fußballmannschaften normalerweise mit allem an, was sie so an Spielern haben.

Am Donnerstag zu ungewöhnlicher Stunde um 13 Uhr spielt der SSV Jahn Regensburg auf dem Neustädter DJK-Platz gegen den FSV Zwickau. Die Westsachsen spielen derzeit in der 3. Liga und siegten am Wochenende bei den Würzburger Kickers mit 2:0. Die Partie wird deswegen schon um 13 Uhr angepfiffen, weil die Zwickauer Mannschaft am Abend komplett das U21-Länderspiel der deutschen Nationalelf gegen Griechenland in ihrem Stadion besucht.

Dass die Anstoßzeit ungewöhnlich ist und dass deswegen wohl nicht so viele Zuschauer kommen werden, stört Neupert nicht: "Wir sind sehr froh, dass wir so ein Spiel bekommen." Seit einigen Jahren ist die DJK Partner der Jahn-Fußballschule. Jüngst beim Camp in Neustadt war auch Ex-Profi Thomas Paulus dabei. "Im Italien-Urlaub bekam ich eine Nachricht von Thomas, ob wir als Spielort zur Verfügung stünden", erzählt Neupert. Stehen sie, die Neustädter. Kurzfristig organisierten sie alles. Neupert wies Paulus aber darauf hin, dass der DJK-Platz von der Beschaffenheit her jetzt nicht der beste sei. Die Antwort des Ex-Profis: "Der Platz passt."

Da immer noch Ferien sind, rechnen die Neustädter vor allem mit jugendlichen Fans. Viele Erwachsene sind aber schon wieder in der Arbeit, deswegen war es nicht so einfach für die DJK, Helfer rund ums Spiel zu finden. "Aber wir kriegen das hin", versichert Neupert.

Die Regensburger werden in Neustadt sicherlich ihren Last-Minute Neuzugang präsentieren. Federico Palacios, bei RB Leipzig groß geworden, wechselte am Montag vom 1. FC Nürnberg an die Donau und dürfte in der nördlichen Oberpfalz erstmals das Jahn-Trikot tragen. Die Bierbänke werden sicherlich auch gebraucht, denn die Regensburger haben derzeit auch keine Verletzten. Nur Tom Baack (deutsche U20) und Markus Palionis (Litauen) sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Es ist aber davon auszugehen, dass Trainer Mersad Selimbegovic einigen Stammspielern eine Pause gönnt. Der Coach freut sich auf den Test: "Das Spiel gegen den FSV Zwickau ist genau der Test, den wir in der jetzigen Phase brauchen. Der Gegner tritt gut organisiert auf, steht kompakt und ist sehr zweikampfstark." Er erwartet "ein sehr interessantes Spiel, in dem es richtig zur Sache geht".

Ein bisschen anspruchsvoll sind die Herren Profis dann aber doch. "Die genaue Höhe des Rasens ist vorgeschrieben", sagt Neupert. 22 Millimeter, handgemessen, länger dürfen die Halme nicht sein. Am Mittwoch bekam das Grün seinen flotten Schnitt. Am Abend wurde der Platz noch getestet, wie das Bällchen darauf läuft. Die Senioren C der DJK bestritten ein Spiel. Und die Alten Herren achteten natürlich ganz genau darauf, nichts kaputtzumachen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.