02.02.2021 - 08:32 Uhr
NürnbergSport

Meinung: Beim 1. FC Nürnberg brennt (mal wieder) der Baum: Erinnert euch an letztes Jahr!

Der Club taumelt in der 2. Liga gehörig, die Fans wollen auf die Mannschaft losgehen: Rund um den Valznerweiher herrscht eine explosive Stimmung. Doch Dieter Hecking tut gut daran, ruhig zu bleiben, kommentiert Sportredakteur Fabian Leeb.

Als wäre die Lage nicht schon prekär genug: Nun fällt beim 1. FC Nürnberg auch noch Manuel Schäffler (Mitte) wegen eines Daumenbruchs aus.
von Fabian Leeb Kontakt Profil
Kommentar

Obwohl die Weihnachtsfeiertage längst vorüber sind, stimmen sie beim 1. FC Nürnberg gerade lauthals "Alle Jahre wieder" an. Die rot-schwarze Seele kocht, der Valznerweiher führt Hochwasser - mal wieder. Mit Mühe verhinderte die Polizei, dass sich die Ultras das Team nach der Sandhausen-Pleite zur Brust nahmen. In den Sozialen Medien wird längst Tabula rasa gemacht: Mathenia, Valentini, Dovedan, Trainer Klauß? Alle weg! Man möchte dem aufgebrachten Anhang zurufen: "Ganz ruhig. Erinnert euch an die letzte Saison." Damals verloren die Verantwortlichen um Ex-Sportvorstand Robert Palikuca die Nerven, verschlissen drei Trainer und tauschten munter das kickende Personal. Mit dem bekannten Ergebnis. Sportvorstand Dieter Hecking tut gut daran, den fränkischen Zen-Meister zu geben: Ruhe bewahren, Fehler und Problemfelder erkennen, an deren Behebung arbeiten. Und wenn Trainer Robert Klauß seine Spieler nicht länger taktisch überfrachtet, sondern Grundtugenden wie Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten und Einsatzwillen einfordert, hat dieser Kader den Klassenerhalt im Tank- und der Valznerweiher wieder eine "Stille Nacht".

Schon im Heimspiel gegen Hannover geriet der 1. FC Nürnberg unter die Räder

Nürnberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.