19.08.2018 - 18:07 Uhr
OberviechtachSport

Stark in Hälfte zwei

FC OVI-Teunz siegt nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1

von Autor AHOProfil

Oberviechtach. (aho) Zwei grundverschiedene Halbzeiten prägten das Bezirksligaduell in Oberviechtach gegen den SV Inter Bergsteig Amberg. Zunächst lief bei der Heimelf nichts zusammen. Inter hatte einige gute Angriffe, aus denen auch Chancen resultierten. Bereits in der 11. Minute führte Inter mit 1:0 durch den Sonntagsschuss von Benjamin Kruppa.

Der FC OVI-Teunz kehrte wie verwandelt aus der Kabine zurück. Jetzt liefen die Offensivaktionen wie am Schnürchen. Es häuften sich die Torchancen. Aber Uschold, Löffelmann oder Widegger vergaben. Einen Glücksgriff hatte der heimische Trainer mit der Einwechslung von Nachwuchsmann Daniel Augustin, der für frischen Wind im Angriff sorgte. In der 58. Minute zog Manfred Widegger aus 28 Metern ab und überraschte den SV-Keeper mit dem 1:1. Nun hatte der Gast nichts mehr zuzusetzen. Dagegen berannte die Heimelf das gegnerische Gehäuse. Aus spitzem Winkel traf Manuel Löffelmann zum längst verdienten 2:1 ins Amberger Netz. Und weiter ging es immer in Richtung Tor der Gäste. In der Schlussminute wurde Uschold bei einem Konter zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter versenkte Manuel Löffelmann zum 3:1-Endstand im Netz.FC OVI-Teunz: Böl, Baumer (90. Sorgenfrei), Fischer (55. Augustin), Reger, Uschold, Kellner, Kerbel, Daniel Tröger (21. Welnhofer), Frank, Löffelmann, Widegger SV Inter Bergsteig Amberg:Steinbach, Hofmann, Schübel, Benjamin Kruppa, Kubik, David Kruppa, Grieshahn, Kozisek, Dürbeck, Geitner, FillipovTore:0:1 (11.) Benjamin Kruppa, 1:1 (58.) Manfred Widegger, 2:1 (68.) Manuel Löffelmann, 3:1 (90./Foulelfmeter) Manuel Löffelmann - SR: Saif Fekih (TV Oberndorf) - Zuschauer:100

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.