08.11.2018 - 17:42 Uhr
Sport

Oberviechtacher Seniorenteams wollen in die Erfolgsspur zurück

Daheim ists doch am schönsten. Das wollen die HV-Handballer auch am Samstag, 10. November, unter Beweis stellen.

von Autor VÖTProfil

Oberviechtach.(vöt) In ihren Heimspielen wollen die ersten Handballmannschaften des HV Oberviechtach die Auswärtspleiten von zuletzt vergessen machen.

Am Samstag um 16 Uhr empfangen die Damen I den TV Erlangen-Bruck. Nach dem Spiel in der Vorwoche bei der SG Naabtal die nächste sehr schwere Prüfung für die Aktiven von Josef Bauer. Die Mittelfranken, die von Ulrike Kardos betreut werden, absolvierten bisher fünf Partien und mussten erst eine Niederlage gegen den TV Altdorf einstecken. Aus dem letzten Aufeinandertreffen vor zwei Jahren ist bekannt, dass sich die Oberviechtacher Farben zum einen auf ein variables Angriffsspiel, als auch auf eine eingespielte Defensive der Gäste einstellen müssen.

Der Damentrainer des HV Josef Bauer hofft, dass sein Team - trotz der Niederlage - die überwiegend positiven Lehren aus der Partie bei der SG Naabtal gezogen hat.

Tabellensechster gegen Tabellensiebter der Bezirksliga Ost heißt es zur ungewöhnlichen Anwurfzeit um 20 Uhr in der Oberviechtacher Gymnasiumhalle, wenn die erste Herrenmannschaft auf die TS Regensburg trifft. Die Domstädter stellen sicherlich eines der routiniertesten Teams in der Bezirksoberliga. Aus der Vergangenheit weiß man auf Seiten des HV, dass die RT eine gute Abwehr zu spielen versteht und bei Ballgewinnen schnell umschalten kann. Das Team der Donaustädter präsentiert sich als kompakte Einheit, dass von allen Positionen Torgefahr ausstrahlt. In der Partie in der Vorwoche in Sulzbach kamen die HV-Männer von Trainer Jan Vetrovec und Betreuer Mario Baier nie richtig ins Rollen. Zwar wurde phasenweise guter Handballsport geboten, doch unmittelbar folgten sehr leichte Fehler. Die Verantwortlichen der "Rot-Schwarzen" hoffen, dass sich ihre Akteure von der augenblicklichen Ergebniskrise nicht beeindrucken lassen und den Gästen aus der Bezirkshauptstadt einen offenen Kampf liefern können.

Für die Herren II des HV kommt es im Vorspiel um 18 Uhr zum zweiten Heimspiel gegen den HC Sulzbach III. Als einziges der vier Seniorenteams ist das zweite Damenteam auswärts gefordert. Beim Gastspiel um 15.45 Uhr beim HC Hersbruck II wollen die Schützlinge von Claudia Hauser und Thomas Völkl an ihre gute Leistung aus dem Schierling-Spiel anknüpfen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.