13.11.2018 - 11:25 Uhr
PfreimdSport

Kein Wort zum Sport: Bastian Lobinger

In unserer wöchentlichen Rubrik verrät der Torjäger der SpVgg Pfreimd, warum er gerne einmal Bastian Schweinsteiger treffen würde und was es mit einem Skiurlaub in Österreich als Fünfjähriger auf sich hat.

Bastian Lobinger.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Bastian Lobinger ist der treffsicherste Stürmer beim Fußball-Landesligisten SpVgg Pfreimd. Bis auf einen Abstecher zur SpVgg SV Weiden (C- und B-Jugend) ist er seinem Heimatverein treu. Nebenbei engagiert sich der 27-jährige Bio- und Chemielehrer an der Lobkowitz-Realschule in Neustadt/WN auch als Individualtrainer am DFB-Stützpunkt in Schwarzenfeld.

ONETZ: Wo möchten Sie gerne leben?

Bastian Lobinger: Ganz klar in Pfreimd. Hier habe ich alle, die mir wichtig sind, in meiner Nähe. Hier kann ich mit Freunden weggehen oder schöne Stunden an den Flüssen Pfreimd und Naab verbringen.

ONETZ: Was sind Ihre persönlichen Stärken?

Bastian Lobinger: Ich würde mich selbst als sehr kontaktfreudigen und generell positiven Menschen charakterisieren.

ONETZ: Was war Ihr größter Fehler?

Bastian Lobinger: Als Fünfjähriger dachte ich im Skiurlaub in Österreich, dass ich den Berg locker "im Schuss" runterkomme. Da hat es mich ordentlich zerlegt. Glücklicherweise ist damals aber nichts Schlimmes passiert.

ONETZ: Wer wollten Sie als Kind sein?

Bastian Lobinger: Da gab es zwei Vorbilder - passenderweise zwei Stürmer des FC Bayern. Zum einen hatte ich schon als kleiner Bub immer ein Trikot von Giovane Elber an. Zum anderen habe ich mir alte Videos von Gerd Müller angesehen.

ONETZ: Was war Ihr schlimmster/bester Schulstreich?

Bastian Lobinger: Hier muss ich aufgrund von Nachahmungsgefahr bei meinen Schülern passen. (lacht)

ONETZ: Mit welchem Promi würden Sie gerne mal einen Kaffee trinken?

Bastian Lobinger: Ich mag keinen Kaffee, aber ein anderes Getränk würde ich gerne mal mit Bastian Schweinsteiger trinken. Der ist eine wahre Legende, von der ich mir vor allem in Sachen Mentalität noch vieles abschauen könnte.

ONETZ: Welchen Satz hassen Sie am meisten?

Bastian Lobinger: "Herr Lobinger, schreiben wir heute eine Ex?" Der kommt am Tag bestimmt 15 Mal.

ONETZ: Was haben Sie sich von Ihrem ersten Gehalt/Ihrer ersten Siegprämie gekauft?

Bastian Lobinger: Ich habe in Pfreimd noch nie eine Siegprämie erhalten. Aber von meinem ersten Gehalt habe ich mir eine Reise nach Rom gegönnt. Das war schon wegen des Lateinunterrichts aus der Schule ein Erlebnis.

ONETZ: Bei welcher Nachspeise können Sie einfach nicht widerstehen?

Bastian Lobinger: Bei Tiramisu und Eis mit heißen Himbeeren werde ich immer schwach.

ONETZ: Welche Fernsehsendung ist für Sie Pflicht, bei welcher schalten Sie sofort weg?

Bastian Lobinger: Ich bin ein Fan von "The Big Bang Theory", das liegt vielleicht auch an den naturwissenschaftlichen Themen. Bei Formaten wie "Berlin - Tag und Nacht" muss ich wegschalten.

ONETZ: Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Bastian Lobinger: Angeln ... und da darf's ruhig mal etwas stressiger zugehen. Bevorzugt bin ich an der Pfreimd, an der Naab und am Stausee in Trausnitz.

ONETZ: Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich ...

Bastian Lobinger: ... alles genau so wieder machen - mit noch mehr Spaß. Und den Trainerschein würde ich schon während des Studiums machen.

Letzte Woche bei "Kein Wort zum Sport":

Weiden in der Oberpfalz

Alle Teile unserer Rubrik "Kein Wort zum Sport" finden Sie hier.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.