01.09.2021 - 21:42 Uhr
PfreimdSport

Nullnummer zwischen der SpVgg Pfreimd und dem SC Luhe-Wildenau

Vom Tabellenstand aus gesehen war eigentlich mehr zu erwarten, doch die SpVgg Pfreimd und der SC Luhe-Wildenau taten sich am Mittwochabend im Nachholspiel der Bezirksliga Nord nicht weh.

In dieser Szene versucht Sportclub-Akteur Michael Geissner (links) den Pfreimder Nicolas Schmid zu überspielen.

Mit einen gerechten torlosen Unentschieden trennten sich die SpVgg Pfreimd und der SC Luhe-Wildenau am Mittwochabend in einem Bezirksligaspiel auf dürftigem spielerischen Niveau. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie gehörigen Respekt vor dem jeweils anderen hatten. Den besseren Start hatte der Gast, doch konnte er zwei Einschussmöglichkeiten nicht verwerten. Nach etwa 20 Minuten konnte die SpVgg den Ballbesitz steigern, Torchancen wurden aber nicht herausgespielt. Nach ereignisarmen 45 Spielminuten wurden die Seiten torlos gewechselt.

Auch mit Beginn der zweiten 45 Minuten hatte der Gast aus Luhe-Wildenau die besseren Chancen, scheiterte aber wiederholt am besten Mann der Pfreimder, Torwart Michael Herrnmann. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr schienen beide Teams mit dem Punkt zufrieden zu sein. Schlussendlich blieb es beim torlosen Unentschieden, das der SpVgg Pfreimd die alleinige Tabellenführung beschert.

SR: Ulrich Bayerlein (ASV Cham) - Zuschauer: 200 - Gelb-Rot: (90.+3) Sebastian Sebald (Pfreimd)

Der achte Spieltag der Bezirksliga Nord

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.