28.06.2021 - 14:53 Uhr
PirkSport

Maximilian Zeus läuft Streckenrekord beim Sachsentrail

Nach der neuen persönlichen Bestzeit über die Halbmarathon-Distanz im März wartet der Pirker Läufer mit einem neuen Erfolg auf. Rund um den Rabenberg war auch abseits befestigter Wege kein Kraut gegen Zeus gewachsen.

Maximilian Zeus gewann die achte Auflage des Sachsentrails.
von Externer BeitragProfil

Beim 8. Sachsentrail sicherte sich Maximilian Zeus (Salomon Running/LG Telis Finanz Regensburg) souverän den Sieg beim sogenannten Halftrail. Dieser führte über 35,5 Kilometer und knapp 1000 Höhenmeter durch die Wälder rum um den Rabenberg. Dabei verlief die Strecke meist über die Mountainbike-Strecken des Sportparks Rabenberg. Nachdem Zeus im März seine Halbmarathon-Bestzeit auf der Straße gesteigert hatte, startete der Pirker Läufer damit erstmals in diesem Jahr bei einem Trailwettkampf abseits befestigter Wege.

Nach einer kurzen Einführungsrunde rund um das Sportgelände am Rabenberg ergriff Zeus im ersten Downhill des Rennens die Initiative und setzte sich vom restlichen Feld ab. Diese Lücke baute er ab diesem Zeitpunkt kontinuierlich aus und überquerte nach 2:31:29 Stunden als souveräner Sieger die Ziellinie. Damit sicherte er sich neben dem Sieg auch den Streckenrekord. „Nach den vielen abgesagten Rennen war es schön, wieder an der Startlinie zu stehen. Mit einem Sieg einzusteigen, macht es natürlich umso schöner“, sagte Zeus im Ziel. Das Podium komplettierten dabei Timo Böhl (2:34:45, LG Wittenstein) und Jan Peterzelt (2:35:55, Dresdner SC). Beim Frauenrennen sicherte sich Franziska Kranich (Laufhaus Oderwitz) den Sieg in 3:11:22 vor Franziska Espeter und Laura Lassel.

Maximilian Zeus verbesserte im März seine Bestzeit über die Halbmarathon-Strecke

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.