08.07.2019 - 15:26 Uhr
PirkSport

Radsportler bolzen Tempo

Das ist klar: Wenn Zibi Szlufcik an den Start geht, dann steht der Sieger fest – so auch im Einzelzeitfahren der Concordia Pirk.

Die Einzelsieger des Zeitfahrens mit Rennleiterin Verena Sprinz (rechts) und VCC-Vorsitzenden Alexander Radlbeck (links).
von Ernst FrischholzProfil

Der Name Szlufcik ist seit Jahren mit dem Ausdauersport verbunden. Früher als Athlet auf den Strecken dieser Welt unterwegs, sei es im Biathlon, Skilanglauf oder auch Triathlon, ist der gebürtige Pole, der sich 1988 in Ruhpolding von seinem Team absetzte und nun in Freudenberg lebt, heute noch Spitzenklasse. Und dies nicht nur im Golf, sondern auch auf dem Rennrad.

Von Pirk führte die Strecke des Einzelzeitfahrens über Pischldorf nach Luhe und zurück, und dies zweimal. Das hieß: Antreten, in Luhe abbremsen, eng auf fünf Metern wenden, zurück nach Pirk, hier wieder wenden, runter nach Luhe, wieder wenden und dann mit Volldampf in Pirk durchs Ziel. Dazwischen galt es immer wieder landwirtschaftlichen Gespannen auszuweichen, da die Straße ja nicht gesperrt war. Dem "Schnitt" kam dies nicht zugute.

Szlufcik muss wohl bei freier Strecke mit über 60 km/h unterwegs gewesen sein, denn sonst käme nicht sein Schnitt von 46,83 km/h zustande. Hätte Adelheid Schütz, die Lokalmatadorin und Bayerische Meisterin im Zeitfahren, dem "Zibi" die Luft aus den Reifen gelassen oder eine Speiche abgezwickt, dann wäre sie Einzelsiegerin geworden, denn keiner der weiteren männlichen Starter erreichte ihren Schnitt von 46,06. Sie blieb nur um 24 Sekunden unter der Gesamtzeit von Szlufcik.

Über allem wachten Rennleiterin Verena Sprinz sowie Ralph Zimmermann und Dieter Wagner als Zeitnehmer, dieses Trio harmonierte bestens. Mit auf der Strecke waren auch die sechs Rollis vom Handbiketeam Weiden, von denen Stefan Kessler einen Schnitt von 38,96 km/h auf seinem Handebike hinlegte.

Die Ergebnisse: Jugend (9,3 km): Jannis Michl (ohne Verein) 34,27 km/h. Handbike (18,6 km): Stefan Kessler (Handbiketeam Weiden) 36,9 km/h. Damen Rennrad (18,6): Anja Zimmermann (VCC Pirk) 34,54 km/h. Herren (Rennrad): Florian Zeitig (RSG Vilstal) 43,73 km/h. Damen Zeitfahrrad (18,6 km): Adelheid Schütz 46,06 km/h. Herren Zeitfahrrad (18,6 km/h): Zibi Szlufcik 46,83 km/h.

Ausgefahren wurde auch die Vereinsmeisterschaft des VCC Pirk. Hier waren Anja Zimmermann bei den Damen mit 34,54 km/h und Gerhard Reil bei den Herren mit 41,31 km/h erfolgreich.

Geschwindigkeiten von teils über 60 km/h fuhr Zibi Szlufcik auf seiner Hightech-Maschine.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.