24.07.2018 - 23:27 Uhr
PlößbergSport

SV Plößberg verliert Leistungsträger

Der Kreisligist meldet acht Ab- und sechs Neuzugänge. Am Sonntag beginnt die neue Saison.

Ein Teil der Neuen des Kreisligisten SV Plößberg (von links): Niklas König (FSV Tirschenreuth), Abteilungsleiter Rainer Böckl, David Lang (von einem längeren Auslandsaufenthalt zurück), Florian Knodt (SVSW Kemnath), Peter Tretter (TSV Erbendorf) und Trainer Harald Walbert.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

(gb) Am Sonntag um 15 Uhr startet der SV Plößberg mit dem Heimspiel gegen den FC-Weiden-Ost in die Kreisliga-Saison 2018/19. Die "Zweite" spielt nach dem Aufstieg in der A-Klasse Ost und beginnt ebenfalls zu Hause (Sonntag, 13.15 Uhr) gegen den FC Roggenstein. Als Trainer haben weiter Harald Walbert und Thomas Schiener die Verantwortung.

Der SV Plößberg hat acht Abgänge, darunter einige Leistungsträger der vergangenen Jahre, zu beklagen. Dem gegenüber stehen sechs Neue. Abgänge:Enrico Köllner, Dimitri Lalenko, Hans Karl (alle DJK Neustadt), Toni und Max Weniger (beide SV Störnstein), Martin Giering (FC Dießfurt), Fabian Nasser (SV Floß) und Felix Jakob (SpVgg Windischeschenbach). Neuzugänge:Florian Knodt (SVSW Kemnath), Peter Tretter (TSV Erbendorf), Niklas König (FSV Tirschenreuth), Paul Kraus, Florian Lukas und Fabian Hess (alle eigene Jugend).

In den Vorbereitungsspielen gab es für die "Erste" Siege gegen den SC Luhe-Wildenau (2:1), den ASV Haselmühl (4:3) und den TSV Flossenbürg (10:1) sowie ein 1:1 gegen den ATSV Tirschenreuth und eine 3:4-Niederlage gegen die SpVgg Vohenstrauß. Die "Zweite" bezwang den ATSV Tirschenreuth II mit 4:0 und unterlag der SG Wurz/Neuhaus mit 0:2.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.