24.08.2018 - 17:15 Uhr
Poppenreuth bei WaldershofSport

Spitzenspiel in Poppenreuth

Der SV empfängt am Sonntag in der Bezirksliga Oberfranken Ost den VfR Katschenreuth.

Zum Spitzenspiel der Bezirksliga Oberfranken Ost empfängt der SV Poppenreuth (rechts Mamoudou Sidibe in der Partie gegen Saas-Bayreuth) am Sonntag den VfR Katschenreuth.
von Autor REZProfil

(rez) Enttäuscht war Poppenreuths Trainer Vaclav Peroutka von der Spielweise und dem Ergebnis am Mittwoch in Waischenfeld (1:1). Im Spielaufbau wurden zu viele einfache Fehler gemacht und so der Gegner immer wieder ins Spiel gebracht. Zu allem Überfluss ließ man sich vom Stil des Gegners anstecken und "bolzte" vor allem in der zweiten Hälfte mit dem Gastgeber mit. Hätte nicht Torwart Michal Repcik mehrmals Kopf und Kragen riskiert, wäre man ohne Punkt nach Hause gefahren. Dies gilt es schnellstens abzustellen und sich auf die eigenen Stärken, gute Deckungsarbeit und sicheres Passspiel, zu konzentrieren.

Bedingt durch die Patzer der anderen Mannschaften im oberen Tabellendrittel, kommt es am Sonntag um 16 Uhr in Poppenreuth (3./13 Punkte) zum Spitzenspiel der Bezirksliga Oberfranken Ost. Gegner ist der VfR Katschenreuth (1./13), der nach einem fulminanten Start in die Saison (vier Siege) in den letzten drei Spielen zwei Niederlagen einstecken musste. Der VfR wird alles daran setzen, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Auf der anderen Seite hat Poppenreuth noch etwas gutzumachen, denn in der letzten Serie war der Gast die einzige Mannschaft, gegen die der SVP nicht gepunktet hat.

Trainer Peroutka kann wieder auf Petr Holub zurückgreifen, dessen Rotsperre abgelaufen ist. Mit ihm soll im Mittelfeld wieder mehr Ruhe und Sicherheit einkehren. Verzichten muss er weiter auf die verletzten Tomas Krupicka und Tomas Klapuch, wobei Klapuch wieder mit Lauftraining begonnen hat.

SV Poppenreuth: Repcik, Bejdak, Fatty, Jammeh, Okla, Sticht, Kycek, Andel, Antonyuk, Kotrba, Peroutka, Sidibe, Plachy, Weber, Holub, Koncal

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.