14.04.2019 - 21:28 Uhr
Poppenreuth bei WaldershofSport

Vier Elfmeter und sechs Tore

Der SV Poppenreuth muss sich nach einem turbulenten Spiel mit einem 3:3 beim FC Eintracht Münchberg zufriedengeben.

von Autor REZProfil

Nach dem 1:5 gegen Mistelbach und den nachfolgenden turbulenten Tagen musste sich der SV Poppenreuth in der Bezirksliga Oberfranken Ost in Münchberg mit einem 3:3 begnügen. Ohne großes Abtasten suchten beide Teams sofort den Weg zum gegnerischen Tor. Der Gast nutzte die erste Möglichkeit, als Kotrba seinem Gegner an der Eckfahne den Ball abluchste, sofort nach innen flankte und Joza vollkommen ungedeckt einschoss. In der Folge hatte Poppenreuth etwas mehr vom Spiel und hätte den Vorsprung ausbauen können.

Kurz vor der Halbzeit waren die Gastgeber am Drücker. Hierbei konnte sich Gästetorhüter Bejdak mehrmals auszeichnen. Unter anderem lenkte er einen Foulelfmeter von Thorsten Lang zur Ecke. Nach dem Seitenwechsel hatte Sticht für Poppenreuth das 2:0 auf dem Fuß. Nach einer Stunde nahm die Partie noch mehr Fahrt auf. Die Heimelf drängte auf den Ausgleich, der Gast lauerte auf Konter.

Zunächst fiel der Ausgleich, als eine Rückgabe versprang und Bejdak die Kugel genau vor die Füße von Köhler bugsierte. Der hämmerte den Ball genau in den Winkel. Auf der anderen Seite überlief Kotrba die gesamte Eintracht-Abwehr und erzielte die erneute SV-Führung. Münchberg ließ sich aber nicht schocken und glich umgehend wieder aus. Peroutka hatte beim Abwehrversuch den Ball an die Hand bekommen, den fälligen Elfmeter verwandelte Thorsten Lang diesmal sicher.

Aber Poppenreuth legte sofort wieder zu, und als Stanek nach einer Ecke im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Joza vom Punkt zur erneuten Führung. Aber auch diese hielt nur wenige Minuten. Nach einem Konter der Hausherren wurde Köhler gefoult, und erneut Thorsten Lang verwandelte den fälligen Elfer zum 3:3-Endstand erneut sicher.

FC Eintracht Münchberg: Möschwitzer, Schubert, Köhler, Hübler (81. Rüger), Szewzyk, Strößner, Köhler, T. Lang, F. Lang, Frank, Pajonk

SV Poppenreuth: Bejdak, Kule, Sticht, Kycek, Andel, Kotrba, Peroutka, Joza, Krlicka, Plachy, Stanek

Tore: 0:1 (10.) Zbynek Joza, 1:1 (65.) Lucas Köhler, 1:2 (75.) Josef Kotrba, 2:2 (77./Handelfmeter) Thorsten Lang, 2:3 (85./Foulelfmeter) Zbynek Joza, 3:3 (87./Foulelfmeter) Thorsten Lang - SR: Willi Odenbach (Neudrossenfeld) - Zuschauer: 140 - Bes. Vorkommnis: (44.) Dominik Bejdak (SVP) hält Foulelfmeter von Thorsten Lang

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.