28.04.2019 - 13:24 Uhr
Raigering bei AmbergSport

Emotionaler Abschied mit vier Höhepunkten

Überraschend wenig Gegenwehr leistet der SSV Paulsdorf bei der 0:4-Schlappe im Nachbarduell der Fußball-Bezirksliga Nord beim SV Raigering. Bei dem steht ein Spieler besonders im Mittelpunkt.

Der Raigeringer Andre Gröschl (Bild) bestritt im Nachbarderby gegen den SSV Paulsdorf sein Abschiedsspiel für den SVR.
von Autor GTHProfil
Ein Laufduell im strömenden Gewitterregen zwischen dem Paulsdorfer Stürmer Tobias Scherm (links vorne) und dem Raigeringer Mittelfeldspieler Michael Muck.

Andre Gröschl führte mit der Kapitänsbinde in seinem letzten Spiel für die Raigeringer "Erste" sein Team auf das Spielfeld. In der 60. Minute dann der Gänsehautmoment: Gröschl wurde ausgewechselt, Applaus der 200 Zuschauer, stehende Ovationen, sogar die sonst so kritischen Fans auf der Terrasse tobten. Rund um den Abschied des mittlerweile in Köln lebenden Gröschl geriet das Spiel - immerhin ein legendäres Derby - schon fast zur Nebensache. Vier Tore - vier Höhepunkte. So lassen sich die 90 Fußballminuten treffend beschreiben. Die größte Überraschung war die blutleere Vorstellung des SSV Paulsdorf. Die Gäste unternahmen keine Anstalten, ihre Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Raigering hätte ohne Torhüter spielen können. Paulsdorf schoss kein einziges Mal auf den SVR-Kasten und war auch nur selten über der Mittellinie.

Somit hatten die Panduren leichtes Spiel. Nach 13 Minuten pfiff Schiedsrichter Christoph Busch nach einem Foulspiel an Florian Haller Elfmeter. Unverständlich, dass nicht Andre Gröschl antreten durfte. Manuel Jank hämmerte den Ball zum 1:0 ins Netz.

Die Begegnung plätscherte bis zur 70. Minute dahin. Im direkten Aschacher Duell überlistete Michael Muck den früheren SVR-Keeper Andreas Appel im Paulsdorfer Tor zum 2:0. Die Dauerbelagerung führte zu weiteren späten Toren. Vor dem 3:0 entschärfte Appel zunächst noch einen Schuss von Vincent Schweiger. Die anschließende Ecke donnerte Florian Haller an die Latte. Der Ball sprang zurück auf den Rücken des SSV-Keeper und von dort ins Tor (82.). Seine starke Leistung krönte Schweiger mit dem 4:0 zwei Minuten vor dem Spielende.

SV Raigering - SSV Paulsdorf 4:0 (1:0):

SV Raigering: Schoberth, Jank, Pfab, Haller, Muck, Hiltl (68. Thaler), Gröschl (60. Buegger), Schweiger, Ram, Lippert, Götz

SSV Paulsdorf: Appel, Wittmann, Fabian Schreier, Grau, Meier, Schorner (77. Fruth), Schmidl, Großer (46. Christian Schreier), Scherm, Geiger, Hummel (79. Bayer)

Tore: 1:0 (13. Foulelfmeter) Manuel Jank, 2:0 (70.) Michael Muck, 3:0 (82. Eigentor) Andreas Appel, 4:0 (88.) Vincent Schweiger - SR:Christoph Busch (Vohenstrauß) - Zuschauer: 200

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.