13.05.2022 - 21:14 Uhr
RegensburgSport

Fußballbezirk Oberpfalz: Thomas Graml als Vorsitzender wiedergewählt

Der klare Vertrauensbeweis ist auch Auftrag: Die Oberpfälzer Fußballvereine haben Thomas Graml erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Und der will in den kommenden vier Jahren den regionalen Fußball auf Kurs halten.

Thomas Graml (rechts) führt den Fußballbezirk Oberpfalz für weitere vier Jahre. BFV-Präsident Rainer Koch (links) gehörte zu den ersten Gratulanten.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Es war ein trauriger Anlass: Vor viereinhalb Jahren sprang Thomas Graml in die Bresche, als mit Maximilian Karl der langjährige Vorsitzende des Fußballbezirks Oberpfalz überraschend verstarb. Seit nunmehr Oktober 2017 leitet der Mann aus Raigering die Geschicke des kleinsten bayerischen Fußballbezirks, und dies offensichtlich zur Zufriedenheit aller. Beim Bezirkstag am Freitagabend im Regensburger Jahnstadion wurde Graml ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt. "Ich freue mich sehr über das ausgesprochene Vertrauen", sagte Graml.

Der neue und alte Bezirkschef hatte zuvor die Vereinsdelegierten auf herausfordernde Zeiten eingestimmt. Er nannte Zahlen, die nachdenklich stimmen. Seit dem letzten Bezirkstag 2018 verzeichnet die Oberpfalz immer weniger Spielerinnen und Spieler sowie rückläufige Meldungen bei Mannschaften und Vereinen. "Wir können es uns natürlich einfach machen und die Entwicklung auf die rückläufigen Geburtenzahlen früherer Jahre schieben. Oder die Schuld bei Ganztagsschule und anderen Angeboten suchen", sagte Graml. "Das wäre jedoch zu einfach." Seine Folgerung: "Der Fußball muss auf den Prüfstand." Vom Minifußball bis zur Ausbildung von Kindertrainern, von Online-Treffs bis hin zu neuen Spielformen – Graml riet den Vereinen, sich zu öffnen für Angebote und Kampagnen des Verbandes, Neuem eine Chance zu geben. Was die Größe des Fußballbezirks Oberpfalz betrifft, forderte er zu gesundem Selbstbewusstsein auf: "Ja der Fußballbezirk Oberpfalz ist klein, aber wir können auf unsere Leistungen und Engagement, auf unser Miteinander, stolz sein. Wir haben Relevanz und sind innovativ."

In seinem Grußwort nannte Rainer Koch die vergangenen zwei Corona-Jahre "extrem herausfordernd" für den Verband, aber auch die Vereine und Aktiven. Der Fußball sei aber trotz der zurückliegenden Schwierigkeiten zurück auf den Plätzen. "Es ist eine großartige Leistung, dass wir die Saison 2021/22 ohne Einschränkung abschließen können", sagte der scheidende Präsident, der beim Verbandstag am 26. Juni in Bad Gögging nicht mehr kandidieren wird. Koch zog eine positive Bilanz seiner 18-jährigen Amtszeit. Er bezeichnete den BFV als "führende Stimme im deutschen Amateurfußball."

In Rekordzeit gingen die Neuwahlen über die Bühne. Der Bezirksausschuss wurde um zwei Aufgabenbereiche auf nunmehr 19 erweitert. Künftig gibt es das Amt des Strategiebeauftragten, das der bisherige U30-Vertreter Georg Wallaschek übernimmt. In die Rolle des Beauftragten für Kontaktpflege wechselt der scheidende Bezirksschiedsrichterobmann Andreas Allacher. Ihn ernannte Graml aufgrund seiner langjährigen Verdienste zum "Ehren-BSO".

Positiv steht die Oberpfalz einer möglichen Wiedereinführung der Zehn-Minuten-Strafe im Erwachsenenbereich von der Bayernliga abwärts gegenüber. Bei einer Abstimmung sprachen sich 77,7 Prozent der Delegierten dafür aus. Die Versammlung hatte außerdem über einen Vereinsantrag zu entscheiden. Allerdings fiel der Wunsch des FC Wernberg, die Spielordnung bezüglich des Einsatzes von Spielern in verschiedenen Mannschaften neu zu regeln, mit deutlicher Mehrheit durch.

Info:

Der neue Bezirksausschuss im BFV-Bezirk Oberpfalz

  • Bezirksvorsitzender: Thomas Graml (Raigering)
  • Bezirksspielleiter: Christian Wolfram (Weiden)
  • Bezirksschiedsrichterobmann: Markus Weigert (Regensburg/neu)
  • Bezirksjugendleiter: Heinz Zach (Pettendorf)
  • Kreisvorsitzender Regensburg: Harald Greß (Regenstauf/neu)
  • Kreisvorsitzender Cham/Schwandorf: Werner Mages (Pemfling/neu)
  • Kreisvorsitzender Amberg/Weiden: Albert Kellner (Vilseck)
  • Vorsitzende Frauen- und Mädchenausschuss: Kerstin Costa (Wilting)
  • Schulfußball-Beauftragter: Martin Gradl (Schwarzenfeld)
  • Bezirksseniorenspielleiter: Hans Dammer (Schwarzhofen)
  • U30-Vertreter: Philipp Engl (Walderbach/neu)
  • Online-Beauftragter: Saif Fekih (Regensburg)
  • Bezirksehrenamtsreferent: Reinhard Rengsberger (Wiesent)
  • Vorsitzender Bezirkssportgericht: Josef Wein (Schmidmühlen)
  • Vorsitzender Jugendsportgericht: Willi Fritz (Weiden/neu)
  • Pressebeauftragter: Timmy Joe Schlesinger (Altenstadt/Voh.)
  • Leiter Geschäftsstelle: Christian Fuchs (Regensburg)
  • Strategiebeauftragter: Georg Wallaschek (Nittenau/neu)
  • Beauftragter für Kontaktpflege: Andreas Allacher (Schwandorf/neu)
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.