18.06.2018 - 21:41 Uhr
RegensburgSport

Neustädter U18 ist Bezirkspokalsieger

Die Basketballer der DJK Neustadt holen sich mit einem 52:30-Sieg über den FC Tegernheim den erstmalig ausgetragenen Bezirkspokal der U18. Bei den Mädchen revanchiert sich der FC beim knappen 63:60-Erfolg gegen die DJK.

Der frischgebackene U18-Bezirkspokalsieger: Die DJK Neustadt mit Coach Tony Haas (links), die vom Bezirksjugendreferenten Lars Aßheuer den Pokal in Empfang nahmen, gewann verdient das Turnier. Bild: Wolfgang Zierl
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

DJK Neustadt gegen FC Tegernheim. Das 1. Final-Turnier um den Jugendbezirkspokal entwickelte sich zu einem Doppel-Duell. An beiden Turniertagen am Wochenende in der Weidener Mehrzweckhalle war die Finalpaarung identisch. Bei den U18-Jungs siegten die Neustädter klar mit 52:30, bei den U18-Mädchen hatte dagegen Tegernheim hauchdünn mit 63:60 die Nase vorne.

Im Jungen-Finale konnte Tegernheim nur eine Halbzeit lang mithalten. Nach einem 6:0-Start der DJK unter Coach Tony Haas war es in der Folge stets Neustadt, das vorlegte. Doch der FC konterte jeweils, so dass die DJK nur mit einem 8-Punkte-Vorsprung in die zweite Hälfte ging. Dort spielte Neustadt konsequenter im Abschluss und verteidigte effektiv - der Vorsprung wuchs zum Schlussviertel hin auf 44:22 - die Vorentscheidung. Bereits in den Gruppenphasen zeigten die Teams mitreißende Partien. Neustadt bezwang Gastgeber Hamm Baskets (58:22) und den ASV Cham (33:30). Tegernheim zog gegen die Regensburg Baskets (43:18) und die Fibalon Baskets (45:42) ins Endspiel ein. Am Ende sicherte sich Neumarkt den dritten Platz vor Cham, Regensburg und Weiden.

Einen Basketball-Krimi lieferten sich die Mädchen: Die DJK Neustadt (Halbfinale: 47:23 gegen Cham) verlangte dem Favoriten Tegernheim (Halbfinale: 59:20 gegen Weiden) alles ab. Nach einem schnellen 14:2 des amtierenden Pokalsiegers der Damen kämpfte sich Neustadt ins Spiel. Dem körperlich überlegenen, wurfstarken FC setzten sie ein schnelles Angriffsspiel entgegen und lagen in der Schlussminute vorne (60:59). Hier setzte sich jedoch die Routine des nervenstarken FC-Teams von Birgit Kick durch. Mit zwei Freiwürfen und einem Steal krönten sie eine 7:0-Serie und drehten noch das spannende Spiel. Dritter wurde Gastgeber Weiden (23:17 über Cham), das Teams und Zuschauern eine tolle Turnierpremiere ermöglicht hatte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.