22.12.2020 - 19:33 Uhr
RegensburgSport

Selimbegovic und das Haushaltsgeld: Der SSV Jahn vorm Pokalspiel in Wehen

Eine Tag vor Heiligabend könnte sich der SSV Jahn Regensburg im DFB-Pokal gegen den SV Wehen selbst bescheren. Trainer Mersad Selimbegovic gibt derweil einen Einblick in sein Zuhause.

Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic feuert seine Mannschaft an. In der zweiten Runde des DFB-Pokals ist sein Team beim SV Wehen zu Gast.
von Josef Maier Kontakt Profil

Das wäre natürlich ein schönes Weihnachtsgeld: So um die 700 000 Euro bekommt ein Fußball-Klub für den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Für einen kleinen Verein in der Profiszene wie den SSV Jahn Regensburg wäre das ein mehr als ordentliches Sümmchen, sollte er sich am Mittwochabend (20.45 Uhr) in der zweiten Runde beim Drittligisten SV Wehen durchsetzen. Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic hat aber diese Summe angeblich nicht im Kopf: "Für Geld bin ich nicht der richtige Ansprechpartner", sagte der Trainer lächelnd auf der Pressekonferenz. "Hier nicht", und aufgepasst: "Auch zu Hause nicht." Bei den Selimbegovic' ist es wie bei vielen. Für die Verwaltung der Finanzen ist die Dame des Hauses zuständig.

Beim Sportlichen des SSV Jahn hat aber uneingeschränkt ihr Mann das Sagen. Und der warnt vor einem Gegner "auf Augenhöhe", der im Gegensatz zur Vorsaison, als er aus der 2. Liga abgestiegen ist, nicht viel an Klasse eingebüßt hat.

Das letzte Zweitligaspiel des SSV Jahn 2020

Regensburg

Benedikt Gimber (Wadenprobleme) und Stürmer Charalambos Makridis (Muskelblessur) werden dem Team und dem Trainer weiter fehlen. Fraglich ist Benedikt Saller (muskuläre Probleme). Aber vielleicht kann Selimbegovic wieder auf die technischen Finessen von Albion Vrenezi bauen. Der quirlige Offensivmann hat dieser Tage nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Spezialmaske trainiert.

So einen könnte er beim Pokalfight gut brauchen, denn nach 2004 will der SSV Jahn erstmals seit langem wieder einmal ins Achtelfinale des DFB-Pokals einziehen. Und, mal ehrlich, wer kann heutzutage schon auf 700 00 Euro verzichten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.