1. FC Rieden feiert Auftaktsieg in der Bezirksliga Süd

Rieden
27.07.2022 - 21:47 Uhr

Der 1. FC Rieden und der SC Ettmannsdorf II sind keinesfalls zufrieden mit der Einteilung in die Bezirksliga Süd. Jetzt bestritten sie ihr verspätetes Auftaktspiel - gegeneinander.

Tobias Eichermüller (links) erzielte die 2:1-Führung für den 1. FC Rieden.

Der 1. FC Rieden ist mit einem hart erkämpften 3:2-Auswärtssieg beim SC Ettmannsdorf II in die Fußball-Bezirksliga Süd gestartet. Es war die erwartet schwere Aufgabe, die Gastgeber scheiterten immer wieder am überragenden Riedener Torhüter Erik Engelmann und haderten am Ende mit ihren zahlreichen vergebenen Torchancen. In der 34. Minute nutzte Moritz Ram ein glänzendes Zuspiel von Pascal Hirteis zur sehr schmeichelhaften 1:0-Halbzeitführung des FCR. Als das Spiel nach den überfälligen 1:1-Ausgleich durch einen Foulelfmeter von Dennis Pyka (76.) zu kippen drohte, bekam die Fleischmann-Elf nur zwei Minuten später nach Foul an Ram ebenfalls einen Strafstoß, den Tobias Eichermüller sicher zum 2:1 verwandelte.

Für die Vorentscheidung zum 3:1 für den FCR sorgte Bastian Härtl, als er einen Abwehrschnitzer des SCE bestrafte. Der dritte verwandelte Foulelfmeter in diesem Spiel durch Dennis Pyka war nur noch Ergebniskosmetik zum Endstand. Trotz zu vieler zugelassener Chancen war es eine starke Willensleistung der Gäste, die Hoffnung für die weiteren Aufgaben macht.

Tore: 0:1 (34.) Moritz Ram, 1:1 (76., Foulelfmeter) Dennis Pyka, 1:2 (78., Foulelfmeter) Tobias Eichermüller, 1:3 (85.) Bastian Härtl, 2:3 (90. +3, Foulelfmeter) Dennis Pyka – SR: Tobias Schlehuber (FSV Steinsberg) – Zuschauer: 250

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.