Tennis: Regen sorgt für abruptes Ende der Doppelmasters in Rieden

Rieden
21.09.2022 - 11:59 Uhr
Die Siegerteams des Doppelmasters beim TC Rieden mit Michaela Hetzenecker (links) vom TC und Spielleiter Erich Wolf (rechts).

Das Doppelmasters des Tennisclubs Rieden nahm diesmal einen außergewöhnlichen Verlauf. Das erstmals in Kooperation mit dem 1. FC Rieden ausgetragenen Tennisturnier musste wegen des schlechten Wetters unterbrochen werden. Zunächst hofften alle auf ein schnelles Ende des Regens, denn es war gerade das Viertelfinale ausgespielt. Doch der Regen war so stark, dass weitere Matches nicht mehr möglich waren.

Der Spielstand bei Abbruch des Turnieres wurde für die Siegerehrung hergenommen und so hieß es final: "Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Siegerteams", so Turnierleiter Erich Wolf. Spaß machte es den 16 Doppelteams trotz des abrupten Endes.

Die 32 Teilnehmer kamen bis von Maxhütte-Haidhof und freuten sich mit den vielen Besuchern über die Wettkämpfe. Zu gewinnen gab es verschiedene Geld- und Sachpreise, jeder Teilnehmer erhielt einen Preis.

Die vier "Siegerdoppel" waren Anton Schmal und Norbert Müller. Michael Sander und Thorsten Hoffmann, Bastian Böhm und Tristan Trabken sowie Lorenz Schwarzenberger und Tobias Hetzecker.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.