26.07.2019 - 23:37 Uhr
SchirmitzSport

SC Luhe-Wildenau feiert Derbysieg

Der Aufsteiger SC Luhe-Wildenau wartet im Derby bei der SpVgg Schirmitz mit einer eindrucksvollen Leistung auf. Die Gastgeber sind letztlich chancenlos.

Torschütze Andre Bertelshofer (links) und Nico Argauer feiern das zwischenzeitliche 2:1 für den SC Luhe-Wildenau.
von Norbert DuhrProfil

Dieser SC Luhe-Wildenau wird noch so manchem Gegner in der Bezirksliga das Fürchten lernen. Mit einer starken Vorstellung zeigten die aggressiveren Schützlinge von Trainer Roland Rittner der an diesem Abend klar unterlegenen Truppe von Coach Josef Dütsch die Grenzen auf und siegten mit 4:1. Die SpVgg konnte nur 70 Minuten lang die kampfbetonte und von vielen Fouls geprägte Partie einigermaßen offen gestalten, musste dann aber die Treffer zum verdienten Erfolg der Gäste hinnehmen.

Die Begegnung stand schon nach fünf Minuten für die Gastgeber unter einem unglücklichen Stern, als Florian Stadler nach Zuarbeit von Sebastian Urban und Ludwig Tannhäuser wie aus heiterem Himmel das 0:1 für Luhe-Wildenau erzielte. Doch schon nach elf Minuten zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt, als Stavros Smardenkas im Gästestrafraum von den Beinen geholt wurde. Der unermüdlich rackernde Bastian Dütsch verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1-Ausgleich.

Die Freude der Platzherren währte aber nicht lange, denn nur vier Minuten darauf ging der SC wieder in Führung, als Nico Argauer einen abgefälschten Ball glücklich zum 1:2 in die Schirmitzer Maschen befördern konnte. Ein Freistoß von Timo Hirmer, ein Kopfball von Benedikt Kormann sowie ein strammer Schuss von Dütsch brachten für die SpVgg nichts ein. Dagegen musste Patrick Wagner für Schirmitz auf der Torlinie klären, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. Auch einen Schuss von Michael Gleißner machte der Schirmitzer Keeper Luca Wittmann unschädlich.

Nach dem knappen Pausenrückstand setzte Trainer Dütsch mit der Einwechslung von Neuzugang Christian Langendorf, Michael Wells und Sebastian Gmeiner noch einmal alles auf eine Karte, um vielleicht doch noch den Ausgleich zu markieren. Die sicher stehende Gästeabwehr ließ aber nichts zu. Im Gegenteil, mit den Treffern von wiederum Argauer (70.) und Andre Bertelshofer (76.) war die SpVgg endgültig geschlagen. Der Neuling ließ in der restlichen Spielzeit den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen und hatte keine Mühe, die ersten drei Bezirksliga-Punkte mit nach Hause zu nehmen.

SpVgg Schirmitz:Wittmann, Dütsch, Ziegler, Smardenkas (67. Gmeiner), Sehr, Hirmer (53. Langendorf), Bredow (53. Bredow), Kormann, Kargus, Wagner, Herrmann

SC Luhe-Wildenau: R. Frischholz, B. Urban, Gleissner, S. Urban (69. Melchner), Stadler (67. Shabani), Argauer, Tannhäuser, S. Frischholz, Schönberger (58. Rudlof), Broz, Bertelshofer

Tore:0:1 (5.) Florian Stadler, 1:1 (11./Foulelfmeter) Bastian Dütsch, 1:2 (15.) Nico Argauer, 1:3 (70.) Nico Argauer, 1:4 (76.) Andre Bertelshofer - SR: Tobias Kinberger (Kaufbeuren) - Zuschauer:350 - Gelb-Rot:(62.) Marcel Kargus (SpVgg) wiederholtes Foulspiel

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.