15.03.2019 - 11:25 Uhr
SchirmitzSport

Schirmitz will Kellerduell gewinnen

Noch nie hat die SpVgg Schirmitz in der Bezirksliga ein Heimspiel gegen den TuS Kastl gewonnen. Zum Auftakt der Frühjahrspunkterunde will das Team von Coach Josef Dütsch aber den Platz als Sieger verlassen.

Im letzten Spiel vor der Winterpause verbuchte die SpVgg Schirmitz einen wichtigen 1:0-Sieg beim FC Ovi-Teunz. Im Spiel eins der Frühjahrsrunde geht es Andreas Rothballer (links), Benedikt Kormann (Mitte) und Co. gegen den Mitkonkurrenten TuS Kastl.
von Norbert DuhrProfil

Beide Mannschaften belegen vor diesem Kellerduell am Sonntag um 15 Uhr aktuell mit je 22 Punkten den 11. und 12. Tabellenplatz. Schirmitz konnte im Nachholspiel beim FC OVI-Teunz im November mit einem 1:0-Erfolg drei wichtige Zähler einfahren und so den Sechs-Punkte-Abstand auf den Relegationsplatz 13 wahren.

Nach Aussage von Trainer Dütsch sind seine Spieler durchwachsen durch die Winterpause gekommen. Einige waren krank und konnten das Trainingsprogramm nur teilweise mitmachen. Sie haben somit noch nicht die volle Fitness zum Punktestart. Erfreulich war die Rückkehr von Michael Wells vom SV Etzenricht zur SpVgg Schirmitz. Er dürfte wieder eine willkommene Verstärkung für die Abwehr sein. Mit dem TuS Kastl wird sich am Sonntag der erwartet unangenehme Gegner an der Naab vorstellen, bei dem sich die SpVgg schon in der Hinrunde mit 0:2 geschlagen geben musste. Da beide Teams dringend Punkte zum Klassenerhalt benötigen, wird mit einer spannenden und kampfbetonten Auseinandersetzung gerechnet.

Dütsch will mit seinem Team diesmal auf keinen Fall verlieren und hofft auf die Beendigung der schwarzen Serie gegen Kastl. Ein Dreier wäre schon im Hinblick auf das folgende schwere Gastspiel beim ebenfalls gefährdeten SSV Paulsdorf wichtig. Bis auf den erkrankten Marcel Kargus sind alle Akteure einsatzbereit.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.