02.08.2019 - 11:23 Uhr
SchirmitzSport

SpVgg Schirmitz beim FC Amberg vor hoher Hürde

Der Bezirksligist reist ohne große Erwartungen in die Vilsstadt. Den ehemaligen Regionalligisten rechnet SpVgg-Coach Josef Dütsch mit zu den stärksten Teams der Liga. Erschwerend fehlen ihm einige Stammspieler.

Dominik Bredow (rechts, Szene aus der Partie gegen Luhe-Wildenau) und die SpVgg Schirmitz stehen beim FC Amberg vor einer schweren Auswärtsprüfung.
von Norbert DuhrProfil

Die SpVgg Schirmitz hat die Heimniederlage gegen den Lokalrivalen SC Luhe-Wildenau zwar abgehakt, Trainer Josef Dütsch bedauert aber im Nachhinein, dass seine Elf einige gute Möglichkeiten nicht verwerten konnte. Außerdem habe man dem Aufsteiger das Toreschießen zu leicht gemacht. Der Blick richtet sich aber wieder nach vorne und da wartet am Samstag, 16 Uhr, mit dem FC Amberg eine der stärksten Mannschaften der Bezirksliga auf die SpVgg. Im FC-Stadion steht die Dütsch-Truppe somit vor einer hohen Hürde. Abgesehen von der Schwere der Aufgabe, muss die SpVgg auch noch stark ersatzgeschwächt antreten, denn gleich mehrere Stammkräfte fallen aus unterschiedlichsten Gründen aus. Schirmitz muss daher aufpassen, dass es kein Desaster gibt.

Schon Aufsteiger SpVgg SV Weiden II musste am ersten Spieltag in Amberg mit einer saftigen 1:5-Klatsche die Heimreise antreten. Die Truppe von Neu-Trainer Karl-Heinz Wagner unterlag zwar zuletzt beim Aufstiegsfavoriten SV Etzenricht mit 0:2, will sich dafür aber nun gegen die Schirmitzer bestimmt wieder von ihrer besten Seite zeigen. Vor allem auf die torgefährlichen Angreifer Popp und Kramer muss die SpVgg-Abwehr ein besonderes Augenmerk legen. Alles andere als eine Niederlage käme für die SpVgg angesichts der nahezu aussichtslosen Lage einer kleinen Sensation gleich. "Aber wir müssen unsere Punkte sowie gegen andere Mannschaften holen", schätzt Trainer Dütsch die Chancen für sein Team realistisch ein.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.