12.09.2021 - 21:39 Uhr
SchwandorfSport

Kreisliga West SAD: Stullner putzen den Spitzenreiter

Enger geht kaum: In der Kreisliga West Schwandorf gibt es Gruppenkuscheln an der Spitze. So richtig freuen darf sich aber nur der TSV Stulln - und auch der TSV Tännesberg.

Na, das macht doch richtig Spaß: Die Stullner Dominik Linsmeier, Alexander Zuehlke und Frank Wilhelm (von links) freuen sich über eines der drei Tore.
von Autor AHOProfil

Drei punktgleiche Teams führen die Tabelle der Kreisliga West an. Aufgrund des besseren Torverhältnisses liegt der SC Ettmannsdorf II (18) auf Rang eins, obwohl er gestern nur ein 1:1 bei der SG Niedermurach/Pertolzhofen (8) erreichte. Platz zwei ging an den TSV Stulln (18), der es schaffte, dei bisherigen Tabellenersten SG Silbersee (18) mit 3:0 in die Schranken zu weisen. Der Verlierer rangiert auf Position drei. Hinter der pausierenden SG Schönthal/Premeischl (15) folgt der TV Nabburg (14), der sich gegen den TV Wackersdorf (7) mit einem 2:2 zufrieden geben musste. Knapp mit 3:2 behielten die SF Weidenthal/Guteneck (13) die Oberhand gegen die FTE Schwandorf (10). Den ersten Saisonsieg feierte der TSV Tännesberg (4) im Kellerduell gegen den SV Alten/Neuenschwand (2), der neuerding Letzter ist. Einen Punktgewinn hatte der FC Schmidgaden (4) beim 1. FC Rötz (13) vor Augen, verlor dann aber noch mit 2:3.

1. FC Rötz - FC Schmidgaden 3:2 (1:2)

Viel Mühe hatte der 1. FC Rötz, um sich gegen den FC Schmidgaden mit 3:2 zu behaupten. Die Gäste gingen in der 22. Minute durch Alexander Schmidl in Führung und unterstrichen so ihre gute Form. Zwei Minuten später glich Jakub Puchmertl für die Rötzer aus. Noch vor der Pause brachte Michali Gatsas Schmidgaden wieder nach vorne. Ganz anders traten die Platzherren zur zweiten Hälfte an, jetzt waren die Angriffe gordneter. Daniel Kestler glich in der 54. Minute aus, und in der Schlussphase sorgte Dominik Wünsch mit dem 3:2 noch für ein versöhnliches Ende für den 1. FC Rötz.

Tore: 0:1 (22.) Alexander Schmidl, 1:1 (24.) Jakub Puchmertl, 1:2 (36.) Michali Gatsas, 2:2 (54.) Daniel Kwestler, 3:2 (86.) Dominik Wünsch - SR: Alois Bösl (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 120 - Gelb/Rot: (79.) Alexander Schmidl (FCS); (83.) Jan Meier (Rötz) wegen Foulspiel

SG Niedermurach/Pertolzhofen - SC Ettmannsdorf II 1:1 (0:1)

Mit einemPunkt musste der SC Ettmannsdorf gegen den starken Aufsteiger zufrieden sein. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nahmen die Gäste das Geschehen in die Hand, hatten einige gute Chancen und erzielten durch Leon Brandl die nicht unverdiente Pausenführung. In der zweiten Hälfte steigerte sich die SG Niedermurach/Pertolzhofen immer mehr, während der SCE II zu oberflächich agierte und gute Chancen ausließ. Die Bemühungen der Heimelf führten in der 68. Minute zum Erfolg, als Alexander Prey ausgleichen konnte. Ettmannsdorf II drängte bis zum Schlußssauf den Sieg, doch die SG vertraute auf die sichere Abwehr und holte sich einen Punkt.

Tore: 0:1 (37.) Leon Brandl, 1:1 (68.) Alexander Prey - SR: Maik Kreye (Schwandorf) - Zuschauer: 100

SF Weidenthal/Guteneck - FTE Schwandorf 3:2 (2:0)

Es was ein Arbeitsssieg für die Weidenthal Sportfreunde, denn die FTE Schwandorf trumpfte in der zweiten Halbzeit auf. Bis dahin lag die Heimelf durch die Tore von Claus Grossmann aus der sechsten Minute und das Elfmetertor von Johannes Höslmit 2:0 vorne. Dann begann die konzentrierte Phase der Gäste, die durch Onurkan Gürl und Taras Novakovsky gleichziehen konnten. In der Schlussphase besannen sich die Weidenthaler wieder auf ihre Stärken, was ihnen das 3:2 durch Tobias Landgraf einbrachte.

Tore: 1:0 (6.) Claus Grossmann, 2:0 (34./Foulelfmeter) Johannes Hösl, 2:1 (53.) Onurkan Gürel, 2:2 (60./Foulelfmeter) Taras Novakovsky, 3:2 (72.) Tobias Landgraf - SR: Andreas Fleißer (Winklarn) - Zuschauer: 80

TSV Stulln - SG Silbersee 3:0 (2:0)

Der Tabellenführer musste sich beim TSV Stulln mit 3:0 geschlagen geben. Seitens der Gastgeber war es eine zufriedenstellende Leistung, wenngleich die erste halbe Stunde nicht so souverän wie zuletzt war. Die SG Silbersee wurde erst in der zweiten Hälfte etwas besser, ohne sich dabei klare Chancen zu erspielen. In der 38. Minute war Wilhelm Frank per Kopf zur Stelle und erzielte das 1:0 nach einer Freistoßhereingabe. Nur zwei Minuten später baute Fabio Cordio den Vorsprung mit einem geschickten Heber über den Toreart auf 2:0 aus. Die etwas bessere Phase der Gäste überstand der TSV Stulln ohne Probleme. Für den Endstand sorgte Dominik Linsmeier mit seinem Treffer zum 3:0 in der 74. Minute.

Tore: 1:0 (38.) Wilhelm Frank, 2:0 (40.) Fabio Cordio, 3:0 (74.) Dominik Linsmeier - SR: Horst Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer: 150 - Gelb/Rot: (63.) Christian Pregler (Silbersee)

TSV Tännesberg - SV Alten/Neuenschwand 3:0 (2:0)

Das war der erste Sieg des TSV Tännesberg in der laufenden Saison. Gegen den Aufsteiger aus Altenschwand kamen die Gastgeber zu einem verdienten 3:0-Erfolg. Von Anfang an war das Bemühen des TSV bemerkbar, den letzten Tabellenplatz an den Gegner abzugeben. Und das gelang durch eine ansprechende und kämpferische Leistung. Jonas Ambrosch erzielte in der Anfangsviertelstunde das 1:0, das dem TSV Sicherheit gab. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Michel Eichhorn auf 2:0. Nach dem Wiederbeginn verzeichnete der Neuling die eine oder andere gute Aktion in der Offensive, ein Treffer gelang nicht. Dafür machte Lukas Pavlicek kurz vor dem Ende mit dem 3:0 alles klar für die Heimelf.

Tore: 1:0 (13.) Jonas Ambrosch, 2:0 (45.) Michael Eichhorn, 3:0 (85.) Lukas Pavlicek - SR: Andreas Kink (Störnstein) - Zuschauer: 60

TV Nabburg -TV Wackersdorf 2:2 (1:2)

Eine spannende Partie lieferten sich der TV Nabburg und der TV Wackersdorf. Am Ende hätte jede der zwei beteiligten Mannschaften noch zum Sieg kommen können, die Möglichkeiten dazu waren vorhanden. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, dann sorgte Gästespieler Nico Sporer für das 0:1. Der 1:1-Ausgleich gelang Pascal Behringer nach knapp einer halben Stunde. Bis zur Pause hatten die Knappen die besseren Chancen, sodass Marvin Müller zum 1:2 traf. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte Nico Seitz für den TV Nabburg ausgleichen. Danach entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Begegnung mit beiderseitigen Gelegenheiten.

Tore: 0:1 (20.) Nico Sporer, 1:1 (29.) Pascal Behringer, 1:2 (45.) Marvin Müller, 2:2 (48.) Nico Seitz - SR: Ludwig Held (Dürnsricht) - Zuschauer: 80

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.