21.09.2020 - 16:11 Uhr
SchwarzenfeldSport

"Das Alter ist da": Christian Zechmann hört als Spieler auf

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Er ist einer der bekanntesten Fußballer der Region. Nicht nur seine Freistöße waren gefürchtet. Jetzt dürfen die Torhüter etwas durchatmen. Aber natürlich bleibt Christian Zechmann auf dem Fußballplatz.

Christian Zechmann beendet seine Spielerkarriere.
von Josef Maier Kontakt Profil

"Keine Ahnung!" Christian Zechmann schmunzelt auf die Frage, wie viele Tore er denn in seiner Laufbahn geschossen habe. "Aber es werden schon ein paar gewesen sein", ergänzt der Trainer des TSV Stulln. Zechmann ist jetzt nicht der Statistik-Freak, aber ein Fußballer durch und durch. Doch jetzt ist es vorbei mit knallharten Freistößen und knackigen Kurzpässen. "Es geht nicht mehr. Ich habe nur noch Schmerzen." Bis vor wenigen Tagen war er noch Spielertrainer des TSV Stulln, jetzt ist er nur noch Trainer.

Stulln

"Das Alter ist ja auch da", sagt der 36-Jährige und schmunzelt wieder. "Ich hatte schon länger Probleme mit dem rechten Knie. Zwei Knorpelschäden wurden festgestellt, das vordere Kreuzband müsste ausgewechselt werden. Auch Verschleißerscheinungen aus fast 20 Jahren höherklassigem Fußball. "Damals beim Ossi Peter in Schwarzenfeld stand ich mit 17 Jahren erstmals in der ersten Mannschaft." Zechmann spielte auch ein Jahr für den SSV Jahn Regensburg (1 Regionalligaspiel), für die SpVgg Weiden oder die DJK Vilzing und natürlich lange für seinen Heimatverein 1. FC Schwarzenfeld. In Pfreimd stieg der Vater von zwei Kindern vor einigen Jahren mit seinem Kumpel Christian Most ins Spielertrainergeschäft ein.

Derzeit ist Zechmann im vierten Jahr Spielertrainer beim TSV Stulln. Dort bleibt er noch bis Saisonende. "Die Stullner haben das Konzept, mit Spielertrainern zu arbeiten", sagt Zechmann. "Das ist auch in Ordnung und es ist auch alles gut zwischen uns." Er selbst wird danach weiter irgendwo an der Bande stehen. Schließlich kommt er jetzt ins beste Traineralter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.