01.05.2021 - 12:56 Uhr
SchwarzenfeldSport

Erste Tore in Schwarzenfeld - endlich wieder Kids auf dem Fußballplatz

Die Coronazeit ist auch hart für die jungen Fußballer. Nach der Erlaubnis für kontaktfreies Training, legten die ersten schon los. Am Samstag beispielsweise der 1. FC Schwarzenfeld und der TSV Stulln-.

von Josef Maier Kontakt Profil

Keine zehn Grad, bewölkter Himmel - und trotzdem schien für 30 Mini-Fußballer der F- und G-Jugend am Samstagvormittag die Sonne. Die Jugendabteilungen des 1. FC Schwarzenfeld und des TSV Stulln waren mit die ersten in der Region, die nach der Erlaubnis durch die bayerische Staatsregierung Mitte der Woche ein erstes kontaktloses Training organisierten. "Wir haben die Eltern angeschrieben und eigentlich waren alle gleich dabei", sagt Jugendleiter Thomas Schießl. "Einige Kinder, hab' ich gehört, machten zu Hause sogar Freudensprünge." Fünf kleine Fußballer und ein Trainer sind pro Gruppe erlaubt. Insgesamt verteilten sich beim kontaktlosen Training sechs Gruppen auf dem großen Gelände des FC-Sportparks in Schwarzenfeld. "Passen, dribbeln, schießen, das war wichtig", freute sich Schießl mit seinen Mädels und Jungs. Und merkte augenzwinkernd an: "Zweikämpfe braucht man in dem Alter noch nicht."

Schießl freute sich nicht nur, dass sich die Kleinen wieder bewegen durften, sondern auch über deren Disziplin: "Eigentlich ist während der Coronazeit keiner abgesprungen. Im Gegenteil, es sind sogar noch mehr geworden." Während die Kinder nur Freude und Spaß zum Training mitbringen müssen, ist beim Trainerteam auch ein negativer Coronatest erforderlich. "Wir haben uns alle am Freitag testen lassen, damit wir am Samstag trainieren können." Natürlich müsse das auch alles dokumentiert werden, somit gehört bei ihm auch ein dicker Ordner zur Ausstattung auf dem Trainingsplatz . Für die Trainer wird es in den nächsten Wochen mit dem Freitag-Samstag-Rhythmus weitergehen. Das machen sie aber gerne, wenn sich nur die Kids wieder austoben können.

Die Vorbereitungen auf das kontaktlose Jugendtraining

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.