28.04.2019 - 21:05 Uhr
SchwarzenfeldSport

OVI-Bollwerk hält 76 Minuten

Nach der Niederlage beim 1. FC Schwarzenfeld steht der FC OVI-Teunz fast sicher als Absteiger aus der Bezirksliga Nord fest. Nur eine Aufholjagd für die Geschichtsbücher könnte den Aufsteiger noch retten. Der FCS tut sich aber lange schwer.

Lange Zeit hielt OVI-Keeper Christian Böl seinen Kasten sauber und trieb die Schwarzenfelder um Marco Griebl zur Verzweiflung. Die 0:2-Niederlage konnte aber auch er am Ende nicht verhindern.
von Autor AHOProfil

Nach vier Niederlagen in Folge hat der 1. FC Schwarzenfeld seine Negativserie beendet. Das Heimspiel gegen den FC OVI-Teunz war jedoch die erwartet schwere Aufgabe. Erst in der Schlussviertelstunde fielen die zwei entscheidenden Tore durch Florian Schlagenhaufer und Thomas Bayerl zum insgesamt völlig verdienten 2:0-Erfolg gegen den Aufsteiger, der damit so gut wie abgestiegen ist.

Die Gäste machten es dem Gegner durch viel Laufbereitschaft und Positionswechsel nicht leicht. Schwarzenfeld hatte aufgrund des wilden Anrennens des FC OVI-Teunz lange Zeit Probleme, für einen geordneten Spielaufbau zu sorgen. Vor allem in der ersten Halbzeit konnte die Heimelf die von Trainer Wolfgang Richthammer ausgegebene Taktik nicht umsetzen. Die optische Überlegenheit brachte den Gastgebern nichts ein.

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit trat Schwarzenfeld etwas verändert auf. Mit der Einwechslung von Florian Beinhölzl kam mehr Schwung in die Offensive. Der erfahrene Akteur sorgte für mehr Power im Angriff. Zuerst jedoch hatten die Einheimischen Glück, dass der Schiedsrichter bei einer Attacke, die etwas unübersichtlich war, nicht auf Strafstoß für OVI-Teunz entschied. In der 76. Minute zahlte sich die Geduld der Schwarzenfelder aus. Eine Kopfballvorlage von Beinhölzl nahm der wenige Minuten zuvor eingewechselte Schlagenhaufer an und vollstreckte zum 1:0.

Nun war das Abwehrbollwerk der Gäste zerstört. Für die heimischen Angreifer gab es nun die erhofften Räume. Die Entscheidung führte Bayerl mit seinem Treffer in der 80. Minute zum 2:0 herbei. In der verbleibenden Spielzeit gab es weitere klare Torchancen für die Gastgeber, um den Sieg noch deutlicher zu gestalten. Nach 90 Minuten setzte sich in diesem Nachbarduell das spielstärkere Team durch.

Statistik:

1. FC Schwarzenfeld - FC OVI-Teunz 2:0 (0:0)

1. FC Schwarzenfeld: Hofmann, Bayerl, Messmann, Zirngibl, Bässler (46. Beinhölzl), Griebl, Fischer, Mauderer (55. Jakobitz), Ferstl, Philipp Peter (73. Schlagenhaufer), Felix Peter

FC OVI-Teunz: Böl, Gruber, Rieger, Uschold, Welnhofer, Kellner (67. Krause), Augustin, Jallow (81. Rubenbauer), Fischer, Siegfried Tröger, Herzog (78. Lebesmühlbacher)

Tore: 1:0 (76.) Florian Schlagenhaufer, 2:0 (80.) Thomas Bayerl – SR: Fritz Krailinger (SV Störnstein) – Zuschauer: 150

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.