06.08.2018 - 12:51 Uhr
SchwarzhofenSport

Pokal-Kracher am Kaplanacker

Zwischen den Bezirksliga-Partien gegen den TuS Kastl und beim SSV Paulsdorf wartet auf den SV Schwarzhofen ein Bonusspiel. Im Verbandspokal gastiert ein Regionalligist im Schwarzachtal.

Auf Kapitän Alexander Götz (rechts, Szene aus der Partie beim FC OVI-Teunz) und den SV Schwarzhofen wartet am Dienstag eine große Herausforderung. Im Pokal geht es gegen Regionalligist SV Schalding-Heining.
von Autor HÜRProfil

(hür) Im Totopokal-Wettbewerb auf Verbandsebene trifft der SV Schwarzhofen am Dienstagabend um 18.30 Uhr auf eigenem Gelände auf den Regionalligisten SV Schalding-Heining. Der Gast aus der Passauer Vorstadt wurde den Schwarzachtalern bei der Auslosung in der Spielbank Bad Kötzting vor gut zwei Wochen aus fünf Lostöpfen zugelost. Mit dem Gewinn des Totopokal-Wettbewerbs auf Kreisebene im Mai dieses Jahres holte sich die Elf von Trainer Adi Götz zum dritten Mal in Serie den Titel.

Nun folgt auf Verbandsebene das Kräftemessen mit einem echten Hochkaräter. Die Niederbayern bieten - verglichen mit den Möglichkeiten anderer Regionalligisten - den Amateuren der hochdekorierten Proficlubs des FC Bayern, 1. FC Nürnberg, FC Augsburg, FC Ingolstadt, SpVgg Greuther Fürth mit relativ bescheidenen Mitteln Paroli.

Darüber hinaus misst sich die niederbayerische Nummer eins Woche für Woche mit bayerischen Traditions- und Topclubs wie Wacker Burghausen, dem ambitionierten 1. FC Schweinfurt oder der SpVgg Oberfranken Bayreuth.

Sechste Spielzeit

Wenngleich diese ambitionierte Regionalliga Bayern für einige Oberpfälzer Spitzenvereine in einem jeweils kurzen Intermezzo langfristige sportliche und finanzielle Sorgen verursacht hat, etablierte sich der SV Schalding-Heining mit einem familiären Vereinsumfeld in der inzwischen sechsten Saison in der höchsten bayerischen Spielklasse.

Zu Beginn dieser Spielzeit ereilte den aktuellen Schwarzhofener Gast ein tragischer Unglücksfall mit dem plötzlichen Tod des neuverpflichteten 23-jährigen Österreichers Edvin Hodzic wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel. Zudem verletzte sich der Kapitän und Torjäger Markus Gallmaier im zweiten Spiel zu Hause gegen Schweinfurt so schwer am Knie, dass er wohl mindestens für sieben bis acht Monate ausfallen wird.

Fast volle Kapelle

Dennoch besteht selbstredend an der Favoritenrolle des SV Schalding-Heining keinerlei Zweifel, der SV Schwarzhofen freut sich auf diesen selten attraktiven Gegner am Kaplanacker und wird versuchen, so viele gelungene Aktionen wie möglich zu starten. Personell gesehen sieht es beim SV Schwarzhofen recht gut aus. Neben der langfristigen Verletzung von Kapitän Martin Weiß laboriert lediglich Julian Ziereis an einer leichten Oberschenkelblessur, ansonsten vermeldet der Underdog aus der Bezirksliga einen vollen Kader. Schwarzhofens Trainer Adi Götz verabschiedete sich am Sonntagabend in einen zehntägigen Urlaub. Für den Pokal-Kracher und das Auswärtsspiel in Paulsdorf am kommenden Wochenende wird er an der Linie von A-Jugendtrainer und Vereinsvorsitzendem Rüdiger Hügel vertreten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.